einen Moment bitte ...

News und Artikel

10.09.2004

News

RAL-Gütegemeinschaft Güteschutz Kanalbau

RAL-Gütegemeinschaft Kanalbau begrüßt 2500. Mitglied

Anfang August war es soweit: Mit der rheinland-pfälzischen Verbandsgemeinde Schweich konnte die RAL-Gütegemeinschaft Kanalbau das 2 500. Mitglied begrüßen. Gemeinsam soll in Zukunft vieles bewegt werden. Werkleiter Manfred Gressnich und Technischer Werkleiter Harald Guggenmos versprechen sich von der Partnerschaft mit den Güteschützern eine deutliche Qualitätssteigerung bei der Ausführung von Kanalbaumaßnahmen im Verbandsgebiet. Dementsprechend soll die Forderung nach RAL-Gütesicherung ab Januar 2005 in den Ausschreibungstexten verankert werden. In den nächsten Wochen werden die in Frage kommenden Firmen der Region mit einem Schreiben über die geplante Einführung der Gütesicherung informiert.

mehr

06.09.2004

News

ATV-DVWK

Merkblatt ATV-DVWK-M 143, Teil 1 - Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden

Teil 1: Grundlagen Auf Grund des Gefährdungspotenzials für die Umwelt, insbesondere für das Grundwasser und den Boden, das von Entwässerungssystemen ausgehen kann, hatte die ATV bereits im August 1984 die damalige Arbeitsgruppe 1.6.5 eingesetzt. Diese war beauftragt, grundsätzliche Fragen im Zusammenhang mit der Instandhaltung von Kanalisationen zu behandeln. Das Ergebnis der Arbeitsgruppe war das Merkblatt ATV-M 143, Teil 1 vom Dezember 1989.

mehr

06.09.2004

News

ATV-DVWK

Merkblatt ATV-DVWK-M 143, Teil 9 - Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden

Teil 9: Renovierung von Abwasserleitungen und -kanälen durch Wickelrohrverfahren Zur Behebung von Schäden im Sinne der baulichen Sanierung durch Reparatur, also durch Maßnahmen zur Behebung örtlich begrenzter Schäden, liegen für den Einsatz von Injektionsverfahren vielfältige Erfahrungen vor. Mit diesem Teil des Merkblattes ATVDVWK- M 143 wird auch für diese Verfahren eine standardisierte Beschreibung vorgelegt.

mehr

06.09.2004

News

ATV-DVWK

Merkblatt ATV-DVWK-M 143, Teil 4 - Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden

Teil 4: Montageverfahren für begehbare Abwasserleitungen und -kanäle und Bauwerke Schadhafte öffentliche und nicht öffentliche Abwasserleitungen und -kanäle stellen ein Gefährdungspotenzial für die Umwelt, insbesondere für das Grundwasser und den Boden dar. Eine wichtige Verfahrensgruppe zur baulichen Sanierung der begehbaren Abwasserkanäle sind Montageverfahren. Der Teil 4 gilt in Verbindung mit den Merkblättern ATV-DVWK-M 143-1 und ATV-M 143-2. Hinweise aus den übrigen Teilen sind, sofern anwendbar, zu berücksichtigen.

mehr

06.09.2004

Fachartikel

Offene Bauweise Neubau und Erneuerung

Thomas Martin Kommunikation

Einschieniger Linearverbau schaffte Platz für Betonfertigteile

Rund 260 m lang ist der neue Entlastungskanal, ein Teilabschnitt des Regenrückhaltebeckens (RÜB) Roßbacher Straße in Naumburg/Saale, den die Naumburger Bauunion GmbH & Co. KG im Juli dieses Jahres fertig gestellt hat. Die Baumaßnahme wurde von der Abwasserentsorgungs GmbH Naumburg und vom städtischen Bauamt in Auftrag gegeben und ist Bestandteil eines Regenwasserkonzeptes, welches das bestehende Kanalnetz vor allem bei Starkregenereignissen entlasten soll.

mehr

02.09.2004

News

IFAT 2005

Software für Wasser-Profis

Wer Wasser bewegt, muss auch Daten in Fluss halten. Softwareprodukte für die Wasserwirtschaft sind ein Marktsegment mit Wachstumspotenzial. Die IFAT 2005 führt in den Themenbereichen Wasser und Abwasser Unternehmen aus der Informationstechnologie-Branche zusammen. Messebesucher haben die seltene Chance, das vielfältige Angebot datentechnischer Lösungen im Überblick zu studieren.

mehr

02.09.2004

News

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Deutsche Wasserwirtschaft vor 800 Millionen Euro Aufträgen im Iran

Die deutsche Wasserwirtschaft erwartet für den Aufbau der Wasserinfrastruktur im Iran zusätzliche Aufträge in Höhe von rund 700 Millionen Euro.

mehr

02.09.2004

Fachartikel

Offene Bauweise Neubau und Erneuerung

Thomas Martin

Eine perfekte Kombination für Witzenhausen

Eine Arbeitsgemeinschaft, bestehend aus der K. Emmeluth GmbH&Co.KG und der Küllmer GmbH&Co.KG, hat den Auftrag für die Sanierungsmaßnahme Untere Kanalisation Untere Ellerbergsstraße in der hessischen Gemeinde Witzenhausen erhalten. Neben den Kanalbauarbeiten und der Erstellung von sieben Schachtbauwerken umfassen die von der Witzenhausener Abwasserentsorgung (WAE) ausgeschriebenen Arbeiten den Neubau von zahlreichen Hausanschlussleitungen. Auftraggeber, Planer und ausführendes Unternehmen sind sich kurz vor dem Abschluss der Tiefbauarbeiten einig: Der Einbau von CONNEX®-Rohren und -Abzweigen hat die Erwartungen voll erfüllt.

mehr

25.08.2004

News

ATV-DVWK

Sigurd van Riesen beendet seine Tätigkeit

Dr.-Ing. Sigurd van Riesen hat am 20. August 2004 nach 17 Jahren seine Tätigkeit als Hauptgeschäftsführer der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (ATV-DVWK) beendet. Gleichzeitig schied er als Geschäftsführer des Schwestervereins Gesellschaft zur Förderung der Abwassertechnik e. V. (GFA) aus. Er lenkte die Geschicke beider Verbände seit 1988 in Personalunion. Van Riesen vollendet im November 2004 sein 60. Lebensjahr.

mehr

25.08.2004

Fachartikel

Vortrieb von Leitungen

FBS - Fachvereinigung Betonrohre und Stahlbetonrohre e.V.

Läuft wie geschmiert - FBS-Vortriebsrohre mit Sonderausstattung

Rund 76 m Vortriebsstrecke hat die Wilhelm Epping GmbH Spezialtiefbau im Dortmunder Ortsteil Hörde im Auftrag der Emschergenossenschaft ausgeführt. Die Baumaßnahme Emscher-Oberlauf BA 8.1 ist Bestandteil des groß angelegten Emscher-Umbaus. In dessen Verlauf werden die Abwasserableitung und -behandlung der gesamten Region verbessert und gleichzeitig die Emscher und ihre Nebenläufe wieder in naturnahe Fließgewässer umgestaltet.

mehr

24.08.2004

News

Güteschutz Kanalbau

RAL-Gütesicherung Kanalbau mit mehr Transparenz für Auftraggeber

Anforderungsprofile für Sanierungsverfahren werden angepasstDer Sanierungsbedarf für die Kanalisation in Deutschland ist groß. Auswertungen der Kanaluntersuchungen belegen Schäden sowohl an öffentlichen Abwasserkanälen als auch an Abwasserleitungen auf privatem Grund. Unfachmännische Bauausführung gehört zu den häufigsten Schadensursachen. Oftmals verfügen weder die Sanierungsfirmen über die notwendige Ausstattung, noch das ausführende Personal über einschlägige Erfahrungen. Auch Anforderungen an Materialen und Verfahren gemäß Regelwerksanforderungen und Verfahrensbeschreibungen sind vielfach nicht nachgewiesen. Somit haben die Auftraggeber bei der Vergabe von Sanierungsmaßnahmen ein Problem, wenn die Qualifikation der Bieter nicht belegt und die Nachweise für die Anforderungen an das jeweilige Verfahren nicht vorliegen. Eine Bewertung der Angebote ist ohne diese Belege nicht zulässig.

mehr

23.08.2004

News

Ministerium für Umwelt

950 000 Euro für Fremdwasserentflechtung in Bexbach und Überherrn-Wohnstatt

Mit insgesamt 950 000 Euro unterstützt das Umweltministerium im Rahmen seines Förderprogramms ?Aktion Wasserzeichen? zwei Maßnahmen zur Fremdwasserentflechtung in der Gemeinde Überherrn und in der Stadt Bexbach.

mehr

20.08.2004

Fachartikel

Offene Bauweise Neubau und Erneuerung

Herrn Peter Kolloch

Hoch belastbares Kanalnetz für das Zellstoffwerk Stendal

GFK-Wickelrohr auf Vinylesterharz-Basis sorgt für sichere Abwasserentsorgung Nach zweijähriger Bauzeit nahm im Frühsommer 2004 das Zellstoffwerk Stendal den Probebetrieb auf. Das auf dem Standort des ehemaligen KKW Arneburg-Niedergörne gelegene Werk ist die erste in Deutschlands errichtete Sulfatzellstoff-Produktionsanlage seit 50 Jahren. Zum umweltverträglichen Produktionskonzept des modernsten Zellstoffwerks der Welt gehört ein hoch belastbares Leitungssystem für die teilweise extrem aggressiven Produktionsabwässer.

mehr

19.08.2004

News

FBS - Fachvereinigung Betonrohre und Stahlbetonrohre e.V.

Westdeutsches Tiefbauforum tagt in Köln

Antworten auf Fragen zur Umsetzung der Europäischen Normen für Beton- und Stahlbetonrohre gab das Westdeutsche Tiefbauforum, eine Fachtagung der Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen in Kooperation mit drei Betonfachverbänden. Schauplatz im Juni dieses Jahres war das Novotel in Köln-West. Im Mittelpunkt standen die Europäischen Normen DIN EN 1916 und DIN EN 1917 für Rohre und Schächte aus Beton, Stahlbeton und Stahlfaserbeton sowie deren deutsche Ergänzungsnormen DIN V 1201 und DIN V 4034-1. Nach einer Übergangsfrist gelten ab 24.11.2004 allein diese Normen.

mehr

30.07.2004

News

Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft e.V. (GMW)

UNITRACC steht im Finale des Medida-Prix 2004

Untergrund und Kanalsanierung ? UNITRACC, die Lehr-, Lern- und Arbeitsplattform zum Thema Leitungsbau und Leitungsinstandhaltung, begeistert mit seinen virtuellen Übungs-Baustellen die Gutachter und zieht ins Finale des MEDIDA-PRIX 2004!

mehr

29.07.2004

Fachartikel

Inspektion

Robert Stein

Trends und Entwicklungen der Zustandserfassung

Die Zustandserfassung und -bewertung haben in der Instandhaltung von Entwässerungssystemen eine zentrale Bedeutung. Ihre Aufgabe ist die Bereitstellung von Daten und Informationen über den Ist-Zustand von Entwässerungssystemen und insbesondere Schäden und deren Ursachen frühzeitig zu erkennen, um mit möglichst geringem Aufwand für Unterhalt und Sanierung ein in allen seinen Teilen funktionstüchtiges Entwässerungssystem in der geplanten Nutzungsdauer zu erhalten.

mehr

28.07.2004

News

Ministerium für Umwelt und Forsten Rheinland-Pfalz

Verwaltungsmodernisierung: Digitales Wasserbuch - Wasserrechte können im Computer überprüft werden

Statt Tausender von Karteikarten der problemlose Zugang per Internet: Das "Digitale Wasserbuch" ist seit Jahresanfang Realität. Landkreise und Städte laden seither die wasserrechtlichen Zulassungen, etwa die Erlaubnis zur Entnahme von Grundwasser, mit den erforderlichen Begleitdaten auf elektronischem Weg direkt in ihren Computer und ins E-Wasserbuch. Im Gegenzug erhalten die Behörden Zugang zum geografischen Informationssystem der staatlichen Wasserwirtschaftsverwaltung.

mehr

28.07.2004

News

Herrenknecht AG

Herrenknecht: Umsatz und Absatz stiegen im Geschäftsjahr 2003. Das Jahr 2004 verläuft planmäßig gut.

Schwanau - Gute Unternehmensnachrichten sind derzeit selten zu hören. Erfreulicherweise kann das Schwanauer Unternehmen Herrenknecht, weltweit marktführender Anbieter von Tunnelvortriebsmaschinen, Zuversicht bieten. 2003 war das erfolgreichste Geschäftsjahr von Herrenknecht seit der Gründung 1977.

mehr

28.07.2004

Fachartikel

Schlauchverfahren Kanäle

Frau Uta Lohre

Wasser bald "wertvoller als Öl" - Schlauchlining-Sanierungsverfahren für Trinkwasserdruckleitungen können zur globalen Versorgungssicherheit beitragen

Die Weltbevölkerung wächst und mit ihr der Bedarf an Wasser. Trotz aller Erfolge der letzten Jahre beim weltweiten Ausbau von Wasserversorgungseinrichtungen ist der flächendeckende Zugang zu genießbarem Wasser in ausreichender Menge vielerorts aber noch ein weiter Weg. Haupthindernis auf diesem Weg ist oft nicht der bloße Mangel an verfügbarem Wasser, sondern ein ineffizienter Umgang mit dem lebensnotwendigen Rohstoff, der nach Meinung mancher Experten bald wertvoller als Öl sein wird.

mehr

26.07.2004

News

DVGW

Die neuen Zertifizierungszeichen

Zum 1. April 2004 brachte der DVGW seine Zertifizierungszeichen in neuer Ausführung heraus. Das Ergebnis der Überarbeitung wurde der Fachöffentlichkeit erstmals im Rahmen der Mostra Convegno Expocomfort in Mailand vorgestellt.

mehr

23.07.2004

News

VDRK

VII. RO-KA-TECH 2004 lockt mit aktuellem Veranstaltungsprogramm und Golfpokal

Wer sich aus erster Hand und praxisnah über den Stand der Technik rund um Reinigung, Inspektion und Sanierung von Abwasserkanälen informieren will, für den führt auch 2004 kein Weg an Leipzig vorbei. Dort findet auf dem neuen Messegelände vom 23. bis 25. September die VII. RO-KA-TECH 2004 statt. Nach der sehr erfreulichen Besucher- und Ausstellerbilanz des Vorjahres geht der Verband Deutscher Rohr- und Kanal-Technik-Unternehmen e.V. (VDRK) auch dieses Jahr zuversichtlich nach Leipzig. "Wer hier ausstellt", verspricht VDRK-Vorstandsvorsitzender Wolfgang Wutschig, "der kann sicher sein, dass er exakt die Leute trifft, mit denen er Geschäftskontakte knüpfen will."

mehr

23.07.2004

News

DVWG

Neue Zertifizierungs-Geschäftsordnung für Produkte der Energie- und Wasserversorgung zum 01.07.2004 in Kraft

Zum 01. Juli 2004 ist eine neue "Geschäftsordnung zur DVGW-Zertifizierung von Produkten der Energie- und Wasserversorgung" (DVGW-ZertDoc 04) in Kraft getreten.

mehr

23.07.2004

Fachartikel

Funke Kunststoffe GmbH

In punkto Wirtschaftlichkeit und Handling nicht zu schlagen

Rund 130 m CONNEX®-Kanalrohre setzte die Hämmerle GmbH & Co. KG bei Kanalbauarbeiten am Baulos 1 in der baden-württembergischen Gemeinde Laupheim ein. Das Rohrsystem der Funke Kunststoffe GmbH hatte sich bei der Wahl der zu verwendenden Materialien aufgrund seiner Wirtschaftlichkeit gegenüber der schwergewichtigen Konkurrenz durchgesetzt.

mehr

21.07.2004

News

Bilfinger Berger AG

Industriebau in den Vereinigten Staaten: Bilfinger Berger erstellt und modernisiert Kläranlagen für 110 Mio. EUR

Fru-Con, die amerikanische Beteiligung von Bilfinger Berger, hat neue Aufträge zur Erstellung und Erweiterung von Kläranlagen im Großraum Washington DC erhalten.

mehr

08.07.2004

News

ATV-DVWK

Umwälzungen in der Abwasserentsorgung in Deutschland

- Geldmangel der Kommunen behindert Innovationen - Hennef, Die Abwasserentsorgung in Deutschland unterliegt einem grundlegenden Wandel. Kostendruck ist heute die wichtigste Motivation für technische und organisatorische Innovationen. Andererseits scheitern derzeit Erneuerungen häufig an kommunalpolitischen Widerständen oder aus Geldmangel. Diese - und weitere - Ergebnisse brachte die neueste Untersuchung, die der Fachverband Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (ATV-DVWK) durchgeführt hat.

mehr
einen Moment bitte ...
einen Moment bitte ...