einen Moment bitte ...

Prüfen, informieren, Qualität sichern

29.12.2017

2017 mit Gütesicherung Kanalbau - ein Jahr, viele Neuerungen.

In der Gütegemeinschaft Kanalbau arbeiten derzeit fast 4.000 Mitglieder der Auftraggeber-Seite, von Ingenieurbüros und ausführenden Unternehmen gemeinsam an dem Ziel, die Qualität und Langlebigkeit unserer Abwasserleitungen und -kanäle zu verbessern. Monatlich berichtet die Fachpresse über verschiedene Themen und aktuelle Entwick-lungen rund um die Gütesicherung Kanalbau. Einen Überblick gibt die Rückschau 2017.

Januar: Die Qualifikation des Personals trägt zur Sicherheit auf den Baustellen bei und führt zur geforderten Ausführungsqualität. Zur regelmäßigen Auffrischung der Kenntnisse bietet die Gütegemeinschaft jährlich von Januar bis März regionale und kostengünstige Tagesseminare für das Baustellenpersonal der Unternehmen mit Gütezeichen an.

Februar: Die Gütegemeinschaft Kanalbau hat zusammen mit Beuth-Verlag und DWA Regelwerkssammlungen mit Normen, Arbeits- und Merkblättern jeweils für die offene Bauweise, für die geschlossene Sanierung bzw. für Inspektion, Reinigung und Dichtheitsprüfung erarbeitet. Im ersten Quartal 2017 haben die Mitglieder Art 2 (Auftraggeber und Ingenieurbüros) die Loseblattsammlung mit den Technischen Regeln zum „Kanalbau in offener Bauweise“ kostenfrei erhalten.

März: Eine einvernehmliche Stimmung herrschte auf der 30. Mitgliederversammlung der RAL-Gütegemeinschaft Güteschutz Kanalbau, die am 28. April in Stuttgart stattfand: Die Mitglieder sind mit der anhaltend positiven Entwicklung der Gütegemeinschaft äußerst zufrieden. Sie nutzten die Möglichkeit, sich im Rahmen der Mitgliederversammlung über Arbeit und Entwicklung der Gütesicherung zu informieren und sich aktiv in die Arbeit der Gütegemeinschaft einzubringen. Im April 2018 findet die Mitgliederversammlung in Weimar statt.

April: Die Praxis zeigt: Um gesteckte Qualitätsziele bei Sanierungsmaßnahmen planmäßig zu erreichen, bedarf es qualifizierter bzw. fachkundiger Ingenieurbüros und Unternehmen. Das bedeutet, dass die Beteiligten über Erfahrung und Zuverlässigkeit bei der Ausschreibung und Bauüberwachung (Ingenieurbüros) bzw. bei der Ausführung von Maßnahmen (Sanierungsunternehmen) verfügen müssen. Diese Qualifikation ist für Auftraggeber am Gütezeichen Kanalbau in Kombination mit der ausgewiesenen Beurteilungsgruppe erkennbar.

Mai: Als ein wichtiges Element der Gütesicherung RAL-GZ 961 führen Unternehmen mit Gütezeichen Kanalbau eine Eigenüberwachung während der Maßnahme. Am Beispiel der Verdichtungsprüfungen im Rahmen des Kanalbaus in offener Bauweise werden die wichtigsten fachlichen Zusammenhänge bei der Verdichtungsprüfung und deren Bedeutung für die Qualität und Langlebigkeit der Abwasserleitungen und -kanäle erläutert.

Juni: 30 Prüfingenieure führen im Rahmen der kontinuierlichen Prüfung der Gütezeicheninhaber derzeit etwa 3.700 unangemeldete Baustellenbesuche pro Jahr durch. Dabei werden die Ausführung der Maßnahme entsprechend den allgemein anerkannten Regeln der Technik, die personelle und maschinentechnische Ausstattung sowie die Eigenüberwachung bewertet.

Juli /August: Rohrleitungen sind technische Konstruktionen, bei denen Stand- und Betriebssicherheit durch das Zusammenwirken von Bettung, Bauteil und Verfüllung bestimmt sind. Für die Langlebigkeit der Leitung ist daher entscheidend, dass die Randbedingungen auf der Baustelle mit den Annahmen in der Rohrstatik übereinstimmen (oder auf der sicheren Seite liegen). Die vom Güteausschuss beauftragten Prüfingenieure prüfen u. a. diesen wichtigen Punkt bei ihren Baustellenbesuchen.

September: Der Erfolg einer Maßnahme kann dann eingeplant werden, wenn fachlich geeignete Unternehmen auf Grundlage einer qualifizierten Ausschreibung tätig werden und eine qualifizierte und in der Intensität angemessene Bauüberwachung beigestellt wird. Das Grundlagenwissen bei „Ausschreibung und Bauüberwachung von Kanalbaumaßnahmen in offener Bauweise“ (ABAK) wurde in einem Handbuch ABAK zusammengefasst, das die betreffenden Mitglieder der Gütegemeinschaft kostenfrei erhalten haben.

Oktober: Zum Stellenwert von Qualität und Qualifikation sowie zur Bedeutung der Gütesicherung Kanalbau äußerte sich Dipl.-Ing. Gerhard Würzberg, Mitglied der Geschäftsleitung des Ingenieurbüro Regierungsbaumeister Schlegel, im Interview. Für Würzberg ergeben sich „Vorteile bei der Nachfrage von Auftraggeberseite nach entsprechenden Qualifikationen. In diesem Fall hat man mit dem Gütezeichen alle erforderlichen Nachweise in Bezug auf Fachkunde, technische Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit zur Hand“.

November: Zu den bisher mehr als 300 Personen, die den E-Learning-Kurs auf der für Mitglieder kostenfreien „Akademie Kanalbau“ absolviert haben, gehört Pascal Znidarec, EBG Endler Bauunternehmung GmbH, Düsseldorf. „Vor dem Hintergrund meines bisherigen beruflichen Werdegangs und mit Blick auf die neuen Aufgaben, für die ich in Zukunft im Unternehmen verantwortlich bin, möchte ich zum einen bereits erworbene Kenntnisse wieder auffrischen, zum anderen aber auch mein Wissen rund um die verschiedenen Kanalbauthemen erweitern“, so Znidarec.

Weitere News und Artikel

Kontakt

RAL-Gütegemeinschaft Güteschutz Kanalbau

Linzer Straße 21

53583 Bad Honnef

Deutschland

Telefon:

+49 2224 9384-0

Fax:

+49 2224 9384-84

E-Mail:

info@kanalbau.com

Internet:

Zur Webseite