einen Moment bitte ...

FINGER-GRUPPE liefert FBS-Qualität für Gießener Bau-Großprojekt

15.04.2019

Im Bereich des alten Güterbahnhofs in Gießen entstand Ende letzten Jahres auf 7.800 Quadratmetern ein fünfgeschossiger Neubau in S-Form, in dem das Jobcenter mit insgesamt 260 Mitarbeitern am 10. Dezember 2018 seinen Betrieb aufgenommen hat.

Zu den Vorteilen des gewählten Standortes zählte vor allem die ausgezeichnete zentrale Lage in Bezug auf die Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Das Bauprojekt am alten Güterbahnhof ist Teil eines Bau-Großprojekts mit mehreren Entwicklungen, vom 100-Betten-Hotel bis zum Busbahnhof der Stadt Gießen.

FINGER lieferte Betonfertigteile aus vier von acht Werken

Die deutschlandweit aufgestellte Firmengruppe mit Stammsitz in Oberhessen war mit der Lieferung von FBS-Stahlbetonrohren, FBS-Schachtbauwerken und -fertigteilen sowie Fertigteilen für die Regenwasserbewirtschaftung beauftragt worden. Vier der insgesamt acht Werke waren somit involviert.

Die Koordination erfolgte vom Stammsitz in Fronhausen aus. Das FINGER-Betonwerk Ludwigshafen, spezialisiert auf Sonderbauwerke, fertigte und lieferte ein Absturzbauwerk, Maße 3,65 m x 2,70 m x 3,38 m, Gewicht ca. 39 t zum Ausgleich von ca. 2 m Höhendifferenz sowie ein Drosselbauwerk, 2,50 m x 2,70 m x 3,25 m, Gewicht ca. 40 t, mit Abflussbegrenzer DN 500, Drosselabfluss 4 l/s sowie einem Notumlauf mit Plattenschieber DN 200.

Das FINGER-Betonwerk Kruft lieferte für den Stauraumkanal mit einem Rückhaltevolumen von 195 m3 65 m FBS-Stahlbetonrohre DN 2000. Insgesamt 48 FBS-Schachtfertigteile als Kontroll- und Revisionsschächte (DN 1000, DN 1200, DN 1500 und DN 2000) mit handgefertigtem Klinkergerinne kamen vom Stammwerk Fronhausen.

Das Werk in Westerburg lieferte 85 m FBS-Hochlastrohre System Robust DN 500 sowie FBS-Stahlbetonrohre, 175 m DN 300, 140 m DN 400 und 60 m DN 500. Für die Regenwasser-bewirtschaftung lieferte das FINGER-Betonwerk Westerburg drei Jumbobehälter als Pufferbecken (75 m³) mit Schwimmerdrossel DN 400 KG und geregeltem Drosselabfluss von 2 l/s.

Die Regenwasserzisterne DN 2400, mit einem Nennvolumen von 10,5 m³ und eingebautem Gartenfilter XL für maximal 1.347 m² anschließbare Dachflächen zur Bewässerung der Grünflächen, lieferte das Stammwerk Fronhausen.

Lange Nutzungsdauer durch Werkstoffeigenschaften und FBS-Qualitätssicherungssystem©

Beton ist im Vergleich zu anderen Werkstoffen ein Baustoff mit einer unschlagbaren Ökobilanz. Rohre und Schächte werden aus natürlichen Rohstoffen wie Sand und Kies in Verbindung mit Zement energiesparend und umweltschonend hergestellt.

Die in Gießen verwendeten FBS-Stahlbetonrohre mit Kreisquerschnitt, FBS-Schachtbauwerke und FBS-Hochlastrohre System Robust sorgen für einen hohen Qualitätsstandard des gesamten Kanals. Dafür sprechen auch die FBS-Qualitätsrichtlinien, nach denen die Produkte von unserem Mitgliedsunternehmen FINGER gefertigt werden.

Zusätzlich zur Erstprüfung ist eine werkseigene Produktionskontrolle vorgesehen. Hiermit wird eine lückenlose Überwachung von den Ausgangsstoffen über die Herstellung bis zu den Endprodukten sichergestellt. Eine halbjährlich stattfindende Fremdüberwachung durch bauaufsichtlich anerkannte Güteschutzgemeinschaften und Prüfinstitute sorgt zusätzlich für die Einhaltung der hohen Standards.

Weitere News und Artikel

Kontakt

Fachvereinigung Betonrohre und Stahlbetonrohre e.V.

Schloßallee 10

53179 Bonn

Deutschland

Telefon:

+49 228 954 56 54

Fax:

+49 228 954 56 43

E-Mail:

info@fbsrohre.de

Internet:

Zur Webseite