einen Moment bitte ...

Gewinner des Lernet-Wettbewerbes werden geehrt

01.02.2004

150 Beiträge zum netzbasierten Lernen im Mittelstand und öffentlichen Verwaltungen waren Ende letzten Jahres im Rahmen des LERNET-Wettbewerbs beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) eingegangen. Mit 30 Millionen DM gefördert werden die zehn Besten. Einer davon ist das Ingenieurbüro Prof. Dr.-Ing. Stein & Partner in Bochum. Die Idee von Go2Learning: Eine webbasierte Lehr-, Lern- und Arbeitsplattform soll der deutschen Bauindustrie zeitnahe und effiziente Alternativen der Wissensvermittlung bieten. Die Vorbereitungen zum Projektstart laufen auf Hochtouren.

"Unser Konzept Go2Learning basiert auf der Überlegung, als sogenanntes "Leuchtturmprojekt" Pionierarbeit für die gesamte deutsche Baubranche zu leisten", beschreibt Projektleiter Robert Stein das hochdotierte Forschungsvorhaben.

Zunächst für den Bereich Leitungsbau geplant, sollen in das Projekt später sämtliche 25 Berufsgruppen der deutschen Bauindustrie eingebunden werden. Auf dem Weg dorthin wird Stein & Partner u.a. durch das Weiterbildende Zentrum der Ruhr-Universität Bochum und den Hauptverband der Deutschen Bauindustrie, Berlin, unterstützt. Go2Learning soll als Bildungsplattform Grundregeln für die neuartige Wissensvermittlung unter Einbeziehung des Internets und vernetzter Module erarbeiten helfen. Netzbasiertes Lernen stellt insbesondere für die deutsche Bauindustrie, die sich als einer der größten Arbeitgeber in der Bundesrepublik Deutschland inmitten eines Prozesses einschneidender Strukturveränderungen befindet, eine zukunftsweisende Herausforderung dar. Die Optimierung der Präsenzlehre in den Ausbildungsbetrieben, aber auch der Know-how-Transfer zu den Auftraggebern in Verwaltungen und Kommunen sowie Auftragnehmern ist von entscheidender Bedeutung. In allen Bereichen des Bauwesens stellt die schnelle Verfügbarkeit von detailliertem Fachwissen eine Schlüsselposition zur Steigerung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit dar. Nur mit modernsten Bauverfahren und Technologien, die ein recht hohes Qualifizierungsniveau der Mitarbeiter voraussetzen, lassen sich die steigenden Anforderungen realisieren.

Anwender von Go2Learning werden daher sein:
  • Lehrlinge in den Ausbildungszentren der Deutschen Bauindustrie,
  • Studenten an Fachhochschulen und Universitäten sowie
  • Ingenieure in KMU (z.B. Ingenieurbüros) und
  • in Verwaltungen (z.B. Tiefbauämter, Oberfinanzdirektionen, Referate der Bundes- und Landesministerien).
Die Verpflichtung, richtungsweisend für künftige, ähnliche Projekte zu sein, setzt eine fundierte und kompetente Auseinandersetzung mit dem Thema unter Einbeziehung aller beteiligten Stellen von der Hochschule bis zur Betreuung der Azubis voraus.

Das Bochumer Ingenieurbüro Stein & Partner ist seit vielen Jahren im Bereich Leitungsbau tätig und mit Prof. Dr.-Ing. Dietrich Stein international führend auf diesem Gebiet. Als Autor der wesentlichen Standardliteratur bietet er ein einzigartiges Grundlagenwissen für die Realisierung von Go2Learning. Neben Forschung und Entwicklung zählen darüber hinaus das Engineering (Beratung, Analysen, Weiterbildung, Gutachten, Statik, Ausschreibungen, Bauüberwachung) und die Informationstechnologie (Multimedia, Internet, Softwareentwicklungen) zu den Leistungen von Stein & Partner.

Weitere News und Artikel

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Stein & Partner GmbH

44801 Bochum

Telefon:

+49 234 51 67 0

Fax:

+49 234 51 67 109

E-Mail:

office@stein.de

Internet:

Zur Webseite