einen Moment bitte ...

No-Dig Award für multimediales Fachinformationssystem

14.04.2004

Seit 1986 verleiht die International Society for Trenchless Technologies jährlich den ISTT No-Dig Award für die wichtigste Leistung im Bereich der grabenlosen Technologien zu Bau, Sanierung und Instandhaltung von Leitungen. Anlässlich der No-Dig International 2001 im September in Prag zeichnete die international besetzte ISTT-Jury das Bochumer Ingenieurbüro Prof. Dr. Stein & Partner für sein multimediales Fachinformationssystem "Instandhaltung von Kanalisationen" mit dem begehrten Preis aus.

Seit 1986 verleiht die International Society for Trenchless Technologies jährlich den ISTT No-Dig Award für die wichtigste Leistung im Bereich der grabenlosen Technologien zu Bau, Sanierung und Instandhaltung von Leitungen. Bislang wurde dieser "No-Dig-Nobelpreis" regelmäßig an Personen oder Unternehmen verliehen, die sich durch besonders wichtige Innovationen oder durch Maßstäbe setzende Projekte und Anwendungen um den Stand der Technik verdient machten. Im Jahr 2001 wurde die Ehrung einer ganz anders gearteten Höchstleistung zuteil. Anlässlich der No-Dig International 2001 im September in Prag zeichnete die international besetzte ISTT-Jury das Bochumer Ingenieurbüro Prof. Dr. Stein & Partner für sein multimediales Fachinformationssystem "Instandhaltung von Kanalisationen" mit dem begehrten Preis aus.

Das CD-basierte System beruht inhaltlich auf dem gleichnamigen Fachbuch von Prof. Dr. Ing. Dietrich Stein, in seiner 3. Auflage längst ein Muss für Studenten und Praktiker. Mit seiner neuartigen Form der Wissensvermittlung und der Vielfalt der daraus resultierenden Zusatznutzen geht das vom Bundesministerium für Forschung und Bildung geförderte multimediale Informationssystem aber weit über den gedruckten Branchenklassiker hinaus. Ton- und Videosequenzen sowie in ihrer Qualität einzigartige Computeranimationen und -simulationen ergänzen hier die konventionellen Medien Text und Bild. Mehr noch: Die systematische Vernetzung dieser Elemente auf der Basis intelligenter Programmstrukturen schafft eine völlig neue didaktische Dimension. An die Stelle uniformer Bereitstellung von Wissen tritt das aktive und individualisierte Abrufen von Information durch den Benutzer je nach dessen situationsspezifischem Bedarf. Ausgefeilte Such- und Analysefunktionen sowie elektronische Assistenten stehen dem Anwender dabei auf Wunsch zur Seite. Die Vorbereitung einer Semesterarbeit durch Studenten oder die Erarbeitung eines multimedialen Fachvortrages durch den Dozenten sind ebenso typische Aufgabenstellungen wie die systematische Gewinnung von Informationen für die Planung und Praxis der Wartung und Sanierung von Abwassernetzen. Dieses Konzept sowie seine technisch virtuose und optisch ansprechende Umsetzung durch die Bochumer Visaplan GmbH finden inzwischen weit über die Grenzen des eigentlichen Fachgebiets heraus Beachtung. Seit das multimediale Fachinformationssystem "Instandhaltung von Kanalisationen" im Jahr 2000 vom Berliner Verlag Ernst & Sohn in einer deutsch- und einer englischsprachigen Version veröffentlicht wurde, ist es aus der Abwasserpraxis bereits ebenso wenig weg zu denken wie aus der Aus- und Fortbildung. Und das keineswegs nur hierzulande.

Mit dem Verleih des No-Dig Awards durch die ISTT wurde nicht zuletzt die Tatsache gewürdigt, dass das Informationssystem aus Bochum maßgeblich zur weltweiten Verbreitung grabenloser Technologien beiträgt.

Weitere News und Artikel

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Stein & Partner GmbH

44801 Bochum

Telefon:

+49 234 51 67 0

Fax:

+49 234 51 67 109

E-Mail:

office@stein.de

Internet:

Zur Webseite