einen Moment bitte ...

Silbermedaille für Patrick Gundert

08.01.2018

Auszubildender aus Neuwied belegt den zweiten Platz in „Water Technology“ bei den WorldSkills Abu Dhabi. Patrick Gundert findet wie die DWA die Kommentare in Fack Ju Göhte 3 unpassend.

Patrick Gundert (19), Auszubildender für den Beruf Fachkraft für Abwassertechnik bei den Servicebetrieben Neuwied, belegte den zweiten Platz beim Demonstrationswettbewerb „Water Technology“ innerhalb der Berufsweltmeisterschaften WorldSkills im Oktober 2017 in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate). Der erste Platz in dieser Disziplin ging an den Iraner Mohammed Hossein Salehi, dritter wurde Dmitrii Ponomarev aus Russland.

Patrick Gundert vertrat den deutschen Wassersektor bei den WorldSkills. Vorangegangen waren ein langes Training und Coaching unter anderem durch Hilmar Tetsch (Stadtentwässerung Stuttgart und Chief Expert bei WorldSkills International) und Rüdiger Heidebrecht, Abteilungsleiter Bildung und Internationale Zusammenarbeit bei der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) in Hennef. Zuvor hatte Patrick Gundert sich bei den Water Skills Germany der DWA, ehemals Offene Deutsche Meisterschaft in der Abwassertechnik, im Mai 2016 in München qualifiziert.

Zu den Umwelttechnischen Berufen gehören die Fachkraft für Abwassertechnik, die Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft, die Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice sowie die Fachkraft für Wasserversorgungstechnik. „Fachkraft für Abwassertechnik“ ist ein anerkannter Ausbildungsberuf im öffentlichen Dienst und in der Industrie. Die Betriebe stellen überwiegend Auszubildende mit mittlerem Bildungsabschluss ein. Voraussetzungen sind insbesondere gute Noten in Naturwissenschaften (Chemie/Physik/Biologie) und Mathematik. Nach einer Studie der UNO (The United Nations World Water Development Report 2016: Water and Jobs) hängen weltweit 78 Prozent aller Arbeitsplätze von der Ressource Wasser ab, und laut Analysen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) sind fast ein Prozent der Arbeitnehmer weltweit direkt im Wassersektor angestellt.

Die erste Etablierung des Skills Water Technology bei den WorldSkills International und die Teilnahme in Abu Dhabi wurde durch die Zusammenarbeit der DWA, der Firma Festo Didactic und WorldSkills Germany ermöglicht. Die DWA fungierte als Pate für den deutschen Vertreter und seinen fachlichen Begleiter. Die Schirmherrschaft für das gesamte deutsche Team, das nach Abu Dhabi gefahren ist, hat Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel übernommen.

Informationen, Interviews und Videos zum Demonstrationswettbewerb Water Technology, zu den DWA-Berufswettbewerben und rund um die Fachkraft für Abwassertechnik sind  im YouTube-Kanal der DWA zu finden.

Die nächsten Berufsweltmeisterschaften WorldSkills finde im Jahr 2019 im russischen Kazan statt.

Unpassende Hinweise in Fack Ju Göhte 3

„Fachkraft für Abwassertechnik ist ein interessanter und vielseitiger Beruf.“ Das sagt Patrick Gundert. Der Verantwortung des Berufes, der zu der größeren Gruppe der Umwelttechnischen Berufe (UT-Berufe) gehört, und seinem fachlichen Anspruch und seiner Vielseitigkeit sind Aussagen im Kinofilm Fack Ju Göhte 3 nicht angemessen.

Umso bedauerlicher ist es, dass in dem Kinofilm der Eindruck erweckt wird, Berufe im Abwasserbereich (wie auch in der Altenpflege) seien nur eine Notlösung für unqualifizierte und Menschen mit Problemen im regulären Schulbetrieb: Im Film wird den Schülerinnen und Schülern als Ergebnis eines Berufstests im Berufsinformationszentrum als Ergebnis mitgeteilt, sie könnten „nur“ Altenpfleger oder Kanalarbeiter werden. Eine Redakteurin der Bild-Zeitung stuft diese Berufe obendrein auf der Website der Zeitung als „trostlos“ ein. Tatsächlich sind die umwelttechnischen Berufe fachlich sehr anspruchsvoll, vielseitig und mit großer Verantwortung für die Umwelt wie für finanziell aufwendige High-Tech-Anlagen verbunden.

Elyas M’Barek zur IFAT eingeladen

Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) wird im Mai 2018 auf der IFAT in München, der Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft, die Water Skills Germany, den Berufswettbewerb für Auszu-bildende als Fachkräfte für Abwassertechnik, durchführen. Die DWA lädt Elyas M’Barek, den Dar­steller des Lehrers Zeki Müller in Fack Ju Göhte 3, sowie den Autor des Drehbuchs und Regisseur, Bora Dagtekin, ein, sich hierbei persönlich ei­nen Eindruck zu verschaffen, wie anspruchsvoll und vielseitig die für Um­welt und Gesellschaft wichtigen umwelttechnischen Berufe sind.

Weitere News und Artikel

Kontakt

Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA)

Theodor-Heuss-Allee 17

53773 Hennef

Deutschland

Telefon:

+49 2242 872-333

Fax:

+49 2242 872-125

E-Mail:

info@dwa.de

Internet:

Zur Webseite