Wickelrohrverfahren / Prof. Dr.-Ing. Stein & Partner GmbH (2005)

Baustellenvorbereitung

Baustelleneinrichtung

Die Baustelleneinrichtung beinhaltet die Verkehrssicherung, die Festlegung von Stand- und Lagerflächen für Geräte und Material sowie die Einrichtung der Strom- und Wasserversorgung.

Bedingt durch die Lage des Startschachts innerhalb der Zufahrt zu einer Gartenanlage und den vorhandenen beengten Verhältnisse auf der Baustelle, war ein häufiges Rangieren und Umplatzieren der Fahrzeuge und Geräte notwendig.

Der Zielschacht liegt inmitten eines Gartens.

 

Ein Generator im LKW gewährleistete die Stromversorgung auf der Baustelle.

Die Wasserversorgung erfolgte über einen nahegelegenen Bach, in den eine Tauchpumpe eingehängt wurde.

 

Vorflutsicherung

Auf eine Vorflutsicherung kann beim Wickelrohrverfahren je nach Anwendungsfall bis zu einer Füllhöhe des Altkanals von 40% verzichtet werden.

Der zu sanierende Kanal wird auch als Stauraumkanal genutzt. Dies hat zur Folge, dass nur bei Regenwetter mit hohen Abwasserständen im Kanal zu rechnen ist.

Aufgrund der vorangegangenen Trockenwetter-Periode und des dadurch geringen Durchflusses in der zu sanierenden Leitung, konnte die Renovierung in diesem Anwendungsfall ohne Vorflutsicherung durchgeführt werden.

Belüftung

Auf eine technische Belüftung der zu sanierenden Haltungen wird aufgrund des Ergebnisses der Prüfung der Kanalatmosphäre auf gesundheitsgefährdende bzw. explosionsgefährliche Gase verzichtet. Eine natürliche Belüftung ist in diesem Fall ausreichend.

Wichtig: Die in Abwasserkanälen auftretenden schädlichen Gase sind schwerer als Luft und sammeln sich am Tiefpunkt. Deshalb erfolgt die Prüfung der Kanalatmosphäre im, in Fließrichtung gesehen letzten Schacht des Bauabschnittes (Tiefpunkt). Wenn dort keine schädlichen Gase festgestellt werden, darf der gesamte Bauabschnitt gefahrlos begangen werden. Der Einsteigschacht sollte immer der erste Schacht in Fließrichtung des Abwassers sein (Hochpunkt).

Wickelrohrverfahren / Prof. Dr.-Ing. Stein & Partner GmbH (2005)