Leitfaden Mikrotunnelbau / Hrsg.: MUNLV NRW, Redaktion: Prof. Dr.-Ing. D. Stein, A. Brauer (2005)

Hausanschlüsse

Mit dem Bau des Hauptkanals sollten auch die Abwasserleitungen hergestellt werden. Unter Abwasserleitung versteht man nach DIN EN 752-1 [DINEN752-1] "Meist erdverlegtes Rohr oder Anschluss zur Ableitung von Schmutz- und/oder Regenwasser von der Anfallstelle zum Abwasserkanal". In der Literatur und im Regelwerk findet man dafür synonym auch die Begriffe Anschlusskanal, Anschlussleitung oder Hausanschluss. Nachfolgend wird der im ATV-DVWK-A 139 [ATVA139c] verwendete Begriff Anschlussleitung benutzt.

Die Herstellung der Anschlussleitungen kann sowohl in offener als auch in geschlossener Bauweise erfolgen.

Bei der grabenlosen Verlegung und Einbindung der Anschlussleitungen sind die im (Bild 9-1) dargestellten Varianten anwendbar. Dabei wird auch von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, ohnehin erforderliche oder vorhandene Bauwerke der Kanalisation (z.B. Einsteig- oder Kontrollschächte), aber auch vorhandene, begehbare Abwasserkanäle als Startpunkt oder Zielpunkt für Anschlussleitungsbohrungen zu nutzen. Darüber hinaus gibt es auch die technische Möglichkeit, nichtbegehbare Abwasserkanäle anzubohren und die Anschlusseinbindung unbemannt, unterirdisch herzustellen (Abschnitt 9.1.2).

 
image
Bild 9-1:  Varianten der grabenlosen Herstellung von Hausanschlüssen bei Schwerkraftentwässerungssystemen [Mölle87]
 

Als Anschlussvarianten kommen im vorliegenden Anwendungsfall nach DIN EN 1610 [DINEN1610a] [DINEN1610c] bzw. ATV-DVWK-A 139 [ATVA139c] in Frage (Bild 9-2) (Bild 9-3) :

  • Anschluss an Einsteig- und Kontrollschächte (Inspektionsöffnungen)
  • Anschluss an Vortriebsrohre.
 
image
Bild 9-2:  Einbindungsvarianten von Anschlussleitungen [Bild: Prof. Dr.-Ing. Stein & Partner GmbH] - An Einsteigschächte
image
Bild 9-3:  Einbindungsvarianten von Anschlussleitungen [Bild: Prof. Dr.-Ing. Stein & Partner GmbH] - An den Abwasserkanal
 

Leitfaden Mikrotunnelbau / Hrsg.: MUNLV NRW, Redaktion: Prof. Dr.-Ing. D. Stein, A. Brauer (2005)