10 Jahre Hightec-Abwasseraufbereitung aus Leipzig

19.03.2012

Die Busse IS GmbH aus Leipzig-Baalsdorf feiert Jubiläum. Zehn Jahre nach der Firmengründung repräsentiert die hier produzierte Kleinkläranlage mit Mikrofiltration BUSSE-MF den derzeit modernsten Stand im Bereich der biologischen Abwasseraufbereitung. Das System wurde von Ralf-Peter Busse mit Unterstützung des Umweltbundesamtes und der Bundesstiftung Umwelt entwickelt.

Die BUSSE-MF arbeitet auf Basis einer Dickschlammbiologie mit Membrantechnik und ist als Standardausführung lieferbar für 4 bis 50 EW. Die Anlage hat die Bauartzulassung des DIBt (Z-55.3-60). Dank der modularen Bauweisen können auch Anlagengrößen von bis zu 200 EW realisiert werden.
 
Geschäftsführerin Anja Busse: „Wir sind stolz auf den guten Namen, den wir uns in den vergangenen zehn Jahren nicht nur in Deutschland, sondern auch international auf dem Gebiet innovativer Umwelttechnik erarbeitet haben. Bisher gibt es keine vergleichbare Alternative zu unserer Membrankläranlage.“ Großes Plus der Anlage: Die BUSSE-MF, die aus Abwasser nahezu keimfreies und zur Wiederverwendung zugelassenes Brauchwasser macht, ist für die Aufstellung in frostfreien, geschlossenen Räumen konzipiert. Aufwendige Erdarbeiten entfallen.
 
Im November 2008 hat die BUSSE-MF außerdem erfolgreich das Zertifizierungsverfahren nach EU-Norm am unabhängigen Prüfinstitut PIA der RWTH Aachen absolviert und die Einhaltung aller bekannten Ablaufklassen C, N, D, H + P bestätigt bekommen. Dem System wurde die höchste Reinigungsleistung bescheinigt, die je bei einer Kleinkläranlage nachgewiesen wurde.
In Erfüllung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie wurde die BUSSE-MF entsprechend der Norm EN 18333 hinsichtlich aller relevanten Parameter (Kohlenstoff-, Stickstoff- und Phosphatabbau sowie Hygienisierung) überprüft. Zehn Jahre nach Abschluss der Entwicklung und Beginn der Markteinführung wurde der Anlage damit der Einsatz selbst in sensiblen Wasser- und Naturschutzgebieten wie Trinkwasserschutzzonen und FFH-Schutzgebieten genehmigt.
Als eines der ersten deutschen vollbiologischen Abwasserreinigungssysteme wird die BUSSE-MF auch auf dem nordamerikanischen Markt eingesetzt. Sie besitzt die dafür zwingend notwendige Zertifizierung nach NSF International Standard 40 + 245 ebenfalls seit 2008.
 
Eine sinnvolle Investition ist die BUSSE-MF auch bei einem bestehenden Anschluss an die zentrale Abwasserentsorgung. Aufgrund der stetig steigenden Kosten für Trinkwasserversorgung und zentrale Abwasserreinigung können mit dem System die Betriebskosten in Objekten wie Hotels, Restaurants, Mehrfamilienhäusern, Büro- und Gewerbegebäuden, Shoppingmalls oder anderen öffentlichen Einrichtungen mit hohem Publikumsverkehr spürbar gesenkt werden. Eine zusätzliche Nutzung der Abwärme des anfallenden Abwassers zur Warmwasseraufbereitung ist ebenfalls möglich.

Weitere News und Artikel

Kontakt

Busse IS GmbH

Anja Busse

Zaucheweg 6

04316 Leipzig

Deutschland

Telefon:

+49 (0) 341 / 65984-25

Fax:

+49 (0) 341 / 65984-26

E-Mail:

info@busse-is.de

Internet:

Zur Webseite