5. Fachgespräche Rohrvortrieb - ein Tag rund um Rohrwerkstoffe

10.07.2007

Unter dem Thema "Werkstoffe für Vortriebsrohre" fanden am 24. Mai 2007 die 5. Fachgespräche Rohrvortrieb im Zentrum für IT-Sicherheit im Bochumer Technologiequartier statt. Bei dieser Veranstaltung sorgten die Organisatoren der S & P Consult GmbH aus Bochum gleich für zwei Neuerungen in ihrem Konzept: Entgegen der sonstigen Abendveranstaltung luden sie die Teilnehmer diesmal zu einer Tagesveranstaltung ein, die zusätzlich eine Ausstellung verschiedener Rohre umfasste. So hatten die Teilnehmer Gelegenheit, einen ganzen Tag lang die unterschiedlichen Werkstoffe für Vortriebsrohe kennen zu lernen und sich ausführlich über innovative Entwicklungen zu informieren und auszutauschen.

Wie schon in den Abendveranstaltungen der Fachgespräche Rohrvortrieb fand auch die neue Form der Tagesveranstaltung regen Zulauf. Rund 90 Teilnehmer folgten der Einladung ins Bochumer Zentrum für IT-Sicherheit, dessen Vorplatz einen guten Ort für die Ausstellung diverser Rohre aus unterschiedlichsten Werkstoffen und in den verschiedensten Größen bot. "Wir danken den Firmen Berding Beton, DW Betonrohre GmbH, Hobas Rohre und Steinzeug Abwassersysteme und der Fachvereinigung Betonrohre und Stahlbetonrohre e.V. für die Bereitstellung der Exponate für die Ausstellung", bedankt sich Organisatorin Dr.-Ing. Britta Schößer. "Wir freuen uns, dass sich der Mut und Mehraufwand, das Konzept der bereits etablierten Abendveranstaltung diesmal zu verlassen, gelohnt hat und die Veranstaltung von den Besuchern angenommen wurde. Die Tagesveranstaltung war und ist für derartig große Themenbereiche, wie in diesem Fall den der Rohrwerkstoffe, unumgänglich. Dazu wird entsprechende Vortragszeit benötigt, da das Thema an einem Veranstaltungstag detailliert und abgeschlossen diskutiert werden soll."

Zwischen den Fachpräsentationen in den Räumen des IT-Zentrums hatten die Teilnehmer ausreichend Gelegenheit, die Exponate und Stände der einzelnen Firmen zu besuchen. "Die Ausstellung war angemessen und gut platziert. Positiv war ebenfalls, dass Gespräche mit anderen Teilnehmern am Stand und am Exponat zwischen den Präsentationen möglich waren", so Bau-Ass. Dipl.-Ing. Karl-Heinz Flick (Fa. Steinzeug Abwassersysteme GmbH). Auch er steuerte eine Fachpräsentation zum Thema "Steinzeug – Grundlagen zur Dimensionierung" bei. In weiteren Fachpräsentationen berichteten zahlreiche Experten über den Einsatz verschiedener Rohrwerkstoffe bei diversen Vortriebsmaßnahmen, wie z.B. Dr.-Ing. Karsten Körkemeyer (Berding Beton GmbH) über den Einsatz von Stahlbetonrohren bei einem Vortrieb in Duisburg und Dipl.-Ing. Andreas Diedrich (Herrenknecht AG) über innovative Schalungs- und Tübbingtechnik für einschaliges Segmental Lining beim Bau von Nutztunneln. Dipl.-Ing. Hans Spinnräker (NVV Mönchengladbach) eröffnete den Besuchern in seinem Vortrag eine weitere Perspektive, indem er einen Rohrvortrieb aus der Sicht eines Kanalnetzbetreibers am Beispiel der Stadt Mönchengladbach schilderte.
Den Abschluss der Fachpräsentationen bildete Dr.-Ing. Dietmar Beckmann aus dem Hause S & P Consult mit einem Vortrag über die statische Baubegleitung in Echtzeit mit Fugenspaltmesssystem, unterstützt durch CoJack online – einer innovativen Entwicklung der Prof. Dr.-Ing. Stein und Partner GmbH, Bochum als statische Berechnungs- und Controllingmethode für Rohrvortriebe.

Wie auch die ersten vier Veranstaltungen fanden auch diese 5. Fachgespräche bei Referenten, Besuchern und Organisatoren großen Anklang. "Mir hat die Veranstaltung wie immer sehr gut gefallen. Es ist ein Fachpublikum vorhanden, welches man selten so konzentriert ansprechen kann", zieht Dipl.-Ing. Christel Flittner (Steinzeug Abwasser GmbH) ihr Resümee aus dem Tag. Für Karl-Heinz Flick steht schon jetzt fest: "Ich komme gerne wieder nach Bochum!"

Diese Möglichkeit wird sich auch schon bald wieder bieten, denn mit dem 20. September 2007 steht bereits der Termin für die nächsten Fachgespräche Rohrvortrieb fest. Auch hierbei wird es sich wieder um eine Tagesveranstaltung handeln – Themenschwerpunkt: Bentonitsuspensionen und Ihr Einsatz bei der Ringspaltstützung und Rohrstrangschmierung. Des Weiteren soll auf die Herstellung und Modifizierung von Bentonitsuspensionen durch Polymere Bezug genommen werden. Veranstaltungsort ist wie immer das Zentrum für IT-Sicherheit im Technologiequartier Bochum. Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe finden Sie auch unter www.stein.de.


Weitere Informationen:
S & P Consult GmbH
Dr.-Ing. Britta Schößer
Konrad-Zuse-Str. 6
44801 Bochum
Tel: 0234 5167 0
Fax: 0234 5167 109
Email: Britta.Schoesser@stein.de
Internet: www.stein.de

Weitere News und Artikel

Kontakt

S & P Consult GmbH

44801 Bochum

Telefon:

++49 234 5167 0

Fax:

++49 234 5167 109

E-Mail:

office@stein.de

Internet:

Zur Webseite