Diringer & Scheidel Rohrsanierung baut "Rekord-Alphaliner" ein

14.07.2015

Seit Produktionsstart im Jahr 2009 hat RELINNEUROPE 2.000.000 Meter Alphaliner produziert und an Kunden in aller Welt ausgeliefert.

Es floss kein Champagner und auch die Produktion wurde nicht unterbrochen. Die Linerdatenbank aber, die bei RELINEEUROPE seit dem Produktionsstart Ende 2009 jeden Meter Alphaliner, der in Rohrbach produziert wird, exakt dokumentiert und die Basis für das Qualitätsmanagement bildet, verzeichnete am 29. April 2015 den Rekord: An diesem Tag sprang der Zähler auf 2.000.000 Meter um.

Damit wurden inzwischen über 2.000 Kilometer Abwasserkanäle in Kommunen und Industriebetrieben mit diesem lichthärtenden GFK-Schlauchliner in über 40 Ländern weltweit saniert. Aneinander gereiht ist das in etwa die Stecke von Flensburg nach Neapel

Wenn ein Alphaliner in stabilen Transportkisten verpackt die Produktion in Rohrbach verlässt, ist er noch ein so genanntes „Halbzeug“. Erst mit dem Einbau auf der Baustelle ist der Schlauchliner „fertig“. Eingebaut wurde der „Rekord-Alphaliner“ Ende April in Bietigheim-Bissingen durch die Mannheimer Zweigniederlassung der Firma DIRINGER & SCHEIDELROHRSANIERUNG GmbH & Co. KG. Das renommierte Unternehmen verfügt über ein weit verzweigtes Niederlassungsnetz und bietet alle modernen Sanierungstechniken für den Druck, bzw. drucklosen Bereich an. Seit mehreren Jahren wird das öffentliche Kanalnetz der Stadt Bietigheim-Bissingen im Landkreis Ludwigsburg mit ca. 44.000 Einwohnern saniert.

Im Jahr 2014 wurden dort mehrere Kilometer Alphaliner in den Nennweiten von DN 250 bis DN 600 verbaut. Der 2-Millionste-Meter Alphaliner war ein Alphaliner500-UP mit einer Wandstärke von 5,1 mm, der bei der Sanierung einer 50 Meter langen Haltung eines Kanals DN 600 eingesetzt wurde. DIRINGER & SCHEIDEL ROHRSANIERUNG GmbH & Co. KG verfügt über mehrere UV-Aushärteanlagen, von denen inzwischen zwei von RELINEEUROPE sind. Diese Aushärtetechnik kam auch in Bietigheim-Bissingen zum Einsatz.

Alphaliner in 39 Varianten

Alphaliner werden von RELINEEUROPE heute in 39 Varianten angeboten. Diese in der Branche einmalige Produktvielfalt ermöglicht es Sanierungsunternehmen und Kanalnetzbetreibern in Abwägung der Baustellenanforderungen, des verfügbaren Zeitfensters für den Einbau und der Kosten, den genau passenden Alphaliner für das jeweilige Sanierungsprojekt auszuwählen.

Die Basisvarianten sind Alphaliner500, Alphaliner1500 und der speziell für die Sanierung von Groß- und Sonderprofilen neu entwickelte Alphaliner1800. Diese Linervarianten unterscheiden sich jeweils durch die eingesetzten korrosionsbeständigen ECR-Glasfaserqualitäten, die in Abhängigkeit von der Wanddicke maßgeblich für die statische Tragfähigkeit des sanierten Kanals sind.

Das zweite Unterscheidungsmerkmal ist die Harzqualität, mit der das Glasfasermaterial im Werk verlegefertig getränkt wird. Alle Schlauchliner von RELINEUROPE werden sowohl mit einem hochbeständigen Polyesterharz (UP; klassifiziert nach DIN EN 13121 in Gruppe 4; DIN 16946-2 Typ 1140; DIN 18820 Gruppe 3) oder mit Vinylesterharz (VE; klassifiziert nach DIN EN 13121 in Gruppe 7a; DIN 16946-2 Typ 1310) bzw. einem hochbeständigen Premium-Vinylester-Urethanharz (VEU; klassifiziert nach DIN EN 13121 in Gruppe 7b DIN 16946-2 Typ 1310; DIN 18820 Gruppe 5) gefertigt. Während mit UP-Harz getränkte Liner sich hervorragend für die Sanierung kommunaler Abwasserkanäle bewährt haben, werden Alphaliner mit VE bzw. VEU-Harz insbesondere für die Sanierung von Abwasserkanälen der Industrie eingesetzt.

Die Schlauchliner werden, je nach Einsatzzweck und Baustellensituation, mit oder ohne integrierter Gleitschutzfolie bzw. mit oder ohne integriertem Preliner angeboten. Außerdem ist mit dem AlphalinerHP (High Performance) eine Variante mit doppelwandigem Aufbau für den Einsatz in Wasserschutzzonen und mit dem AlphalinerECO ein Liner mit einer neuen Harzvariante ohne Styrol im Programm. Alle Alphaliner werden für Kreis-, Ei- oder Sonderprofile in mittlerweile 80 unterschiedlichen Durchmessern produziert.

Weitere News und Artikel

Kontakt

RELINEEUROPE AG

Gunter Kaltenhäuser

Große Ahlmühle 31

76865 Rohrbach

Deutschland

Telefon:

+49 6349 93934-220

Fax:

+49 6349 93934-101

E-Mail:

gunter.kaltenhaeuser@relineeurope.com

Internet:

Zur Webseite