DROSSBACH setzt erneut Signal für Nachhaltigkeit

29.12.2009

Erdwärmekollektoren aus Wellrohr erfolgreich installiert. GIGAPIPE-System empfiehlt sich als Komponente für die technische Gebäudeausrüstung bei gewerblichen und öffentlichen Bauten.

Rain am Lech/ Wittislingen. Die DROSSBACH GmbH & Co. KG erweitert ihr Leistungsspektrum und installiert erfolgreich das erste Rohrsystem zur Gewinnung von Erdwärme für einen Erweiterungsbau der Firma Mack Metall GmbH aus Wittislingen. Realisiert werden drei Lüftungsanlagen mit einer Gesamtkapazität von gut 30.000 m³/h, die eine Produktionshalle, sowie angeschlossene Büroräume auf rund 1600 m² Grundfläche versorgen werden.

Der Bauherr, Josef Mack, erwartet durch die energetische Anreicherung der Luft Einsparungen beim jährlichen Heizenergiebedarf von 15 bis 20 Prozent. Größer sei aber der Effekt beim Jahreskühlenergiebedarf, so Oliver Allgeyr, zuständiger Projektentwickler des beauftragten Planungsbüros Matthias Hussel aus Möttingen.

Allgeyr, der für seine Berechnungen neben der Verlegetiefe, unter anderem den Grundwasserstand, die Bodenbeschaffenheit und die typischen regionalen Klimadaten heranzieht, erwartet hier Einsparungen in der Größenordnung von 25 bis 30 Prozent. Damit amortisiere sich die notwendige Investition in sieben bis acht Jahren – eine Größenordnung, bei der nach Aussagen von Josef Mack Idealismus, Umweltschutz und betriebswirtschaftliche Vernunft Hand in Hand gehen.

Innovative Technologie und integrierte Planung

Zweiter know-how-Träger in diesem Projekt ist die DROSSBACH GmbH aus dem bayerischen Rain, die weltweit für die Einführung und Umsetzung von Wellrohrlösungen zum Schutz der Umwelt steht. DROSSBACH ist bisher bekannt für seine leistungsfähigen Rohrsysteme zum Aufbau nachhaltiger Leitungsinfrastruktur in den Einsatzbereichen Abwasser, Regenwasser, Drainage und Kabelschutz.

Nun hat sich das Unternehmen für das Projekt qualifiziert, weil die Erdwärmekollektoren aus Kunststoffrohr mit Innendurchmessern von 300, 500 und 1000 mm unter dem Hallenfundament im Grundwasserhorizont verlegt werden. Dazu ist neben exzellenten statischen Eigenschaften eine zuverlässige Langzeitdichtigkeit des gesamten Systems unerlässlich und die bietet in dieser Kombination vor allem das GIGAPIPE-Wellrohrsystem der Bayern.

Darüber hinaus kam schon frühzeitig eine weitere Stärke des Hauses zum Tragen: das Unternehmen verfügt über eine eigene Manufaktur, in der sämtliche Sonderbauteile wie Schächte, Sammler und Verteiler berechnet, geschweißt und vorkonfektioniert werden, so dass sie auf der Baustelle nur noch zusammengesteckt werden müssen. Dies sichert bei Installation von knapp 2000 Metern Rohr und unter Wahrung aller Qualitätsansprüche schnellst möglichen Baufortschritt, so dass Aushub, Bodenaustausch, Planum, Verlegung, Bettung und Überschüttung in weniger als drei Wochen abgeschlossen werden können.

Grundlage für einen solchen Projekterfolg ist eine weit vorausdenkende, integrierte Planung und eine systematische Schnittstellenkoordination aller beteiligten Akteure.


Kontakt:
DROSSBACH GmbH & Co. KG
Christian Albinus
Max-Drossbach-Straße 7
86641 Rain am Lech
Tel.: + 49.90 90.702-0
Fax: + 49.90 90.702-399
E-Mail: info@drossbach.de
Internet: www.drossbach.de

Weitere News und Artikel

Kontakt

DROSSBACH GmbH & Co. KG

E-Mail:

info@drossbach.de

Internet:

Zur Webseite