Geofora 2012 ist durchgestartet

12.07.2012

Mit 70 Ausstellern, 500 Teilnehmern und Fachbesuchern und zahlreichen begleitenden Fachveranstaltungen hat sich die geofora 2012 erfolgreich im Markt zurückgemeldet. Veranstalter der am 21. und 22. Juni in Hof stattgefundenen geofora waren die figawa - Bundesvereinigung der Firmen im Gas- und Wasserfach e.V., und die Stadt Hof.

„Die Ausrichtung auf die Systemzusammenhänge zwischen Bohrtechnik, Wassergewinnung und Geothermie und die Kombination einer klar fokussierten Fachausstellung mit praxisnahen Fachkonferenzen sind das Erfolgsrezept, das wir weiter verfolgen werden“ betont figawa-Hauptgeschäftsführer Gotthard Graß.
 
„In den nächsten Wochen werden wir uns verständigen, wie wir den erfolgreichen Relaunch der geofora 2012 weiterführen“ erläutert der Hofer Oberbürgermeister, Dr. Harald Fichtner. Neben der Gewinnung weiterer Fachbesucher und Kongressteilnehmer in den Kernzielgruppen Wassergewinnung und Geothermie stehe dabei eine noch intensivere Verzahnung mit weiteren Partnern im Vordergrund.
 
Großen Zuspruch fanden auf der geofora 2012 unter anderem die Keynote-Speaker Sven Plöger und Metin Tolan, die geschickt Fachthemen und Unterhaltung kombinierten. Auch die beiden Abendveranstaltungen, get-together und lounge-Abend wurden intensiv zum Erfahrungsaustausch und zum Knüpfen neuer Kontakte genutzt. Hierbei stellte Hof wieder einmal seine sprichwörtliche Gastfreundschaft als Konferenzstandort unter Beweis. Bei der Eröffnung der geofora 2012 durch Claus Kumutat, dem Präsidenten des Bayerischen Landesamtes für Umwelt und Prof. e.H. (RUS) Bernd Schwank, dem Präsidenten der figawa e.V. standen die künftigen Aufgaben der Branche im Mittelpunkt. Auch die Bayerische Staatssekretärin für Umwelt und Gesundheit, Melanie Huml, betonte bei ihrem Messerundgang die großen Potenziale der Geothermie im Rahmen der Energiewende: „Auf der geofora werden effiziente und nachhaltige Lösungen für die Bereiche Bohrtechnik, Wassergewinnung und Geothermie gezeigt. Damit Energiewende, Wassergewinnung und Klimaschutz in Einklang gebracht werden, braucht es gegenseitiges Verständnis der Branchen. Dazu leistet die Geofora ihren Beitrag.“
 
„Als bayerischer Kompetenzstandort Wasser mit dem für alle relevanten Themen zuständigen bayerischen Landesamt für Umwelt, zahlreichen stark engagierten Unternehmen der Branche und seiner zentralen Lage in der Mitte Europas bietet Hof exzellente Voraussetzungen für die Weiterentwicklung der geofora“ sagte Dr. Fichtner.
 

Weiterer Kontakt

Stadt Hof
Wirtschaftsförderung
Klosterstr. 3
95028 Hof
 
Walter Friedl
Tel. +49 (0) 9281 / 815 1305
Fax +49 (0) 9281 / 815 87 1305
walter.friedl@stadt-hof.de
www.hof.de

Weitere News und Artikel

Kontakt

Bundesvereinigung der Firmen im Gas- und Wasserfach e.V., figawa

Gotthard Graß

Marienburger Str. 15

50968 Köln

Deutschland

Telefon:

+49 (0) 221 / 37668-50

Fax:

+49 (0) 221 / 37668-64

E-Mail:

grass@figawa.de

Internet:

Zur Webseite