Großer Investitionsbedarf im Rohrleitungsbau

26.07.2007

Breite Resonanz fand der Infrastrukturtag 2007 und die 5. Mitteldeutsche Fachtagung „Kanalbau-Kanalsanierung“ der Bauakademie Sachsen am 20. und 21. Juni 2007 in Leipzig. Vertreter der Wasserver- und -entsorgung, Planende, ausführende Unternehmen, Wissenschaftler und Hersteller nutzten die Gelegenheit zu einem fachlichen Austausch und folgten den zahlreichen Fachvorträgen.

Am Beispiel der Stadt Leipzig wurden die Herausforderungen der Infrastrukturentwicklung für den Bereich der Wasser führenden Medien und insbesondere strategische und planerische Lösungsansätze diskutiert, wobei ein großer Investitionsbedarf in den kommenden Jahren festgestellt werden konnte. Vor dem Hintergrund der Marktliberalisierung und der damit einhergehenden Entflechtung von Netz und Medien (Unbundling) im Rahmen der EU wurden mögliche Folgen für insbesondere Netzbetreiber und sich daraus entwickelnde neue Geschäftsfelder für ausführende Unternehmen erläutert.

Vorgestellt wurden darüber hinaus auch Möglichkeiten zur Gebühren schonenden Finanzierung von Abwasserleitungen durch Investitionen in den Leitungsneubau und die Herangehensweise bei einer ganzheitlichen Betrachtung aller, im Straßenland verlegten Medien am Beispiel der Stadt Göttingen.

Die Präsentationen über innovative Lösungen im Bereich der Bauausführung, der Bauüberwachung und Qualitätssicherung haben die Leistungsfähigkeit des Rohrleitungsbaues eindrucksvoll belegt. Davon konnten sich die Teilnehmer auch bei den verschiedenen Vorführungen der zahlreichen Aussteller überzeugen. In der Diskussion wurde aber auch deutlich, dass bereits heute qualifiziertes Fachpersonal fehlt und sich dieser Trend fortsetzen wird. Um die zukünftigen Aufgaben jedoch auch umsetzen zu können, sind daher große Anstrengungen in der Aus- und Weiterbildung erforderlich.

Die Abendveranstaltung gab den Teilnehmern außerhalb des Tagesprogramms Gelegenheit, neue Kontakte zu knüpfen und bei kulinarischer und musikalischer Umrahmung Ideen untereinander auszutauschen.

Kontakt:
Bauakademie Sachsen
Ulrich Werner
Neuländer Straße 29
01129 Dresden
Tel.: +49 (0) 351-20272-29
Fax: +49 (0) 351-20272-25
eMail: info@bauakademie-sachsen.de
Web: http://www.bauakademie-sachsen.de

Weitere News und Artikel

Kontakt

Bauakademie Sachsen

E-Mail:

info@bauakademie-sachsen.de

Internet:

Zur Webseite