HOBAS mit Dimensionen über DN 3000 auf der IFAT 2008

03.06.2008

HOBAS präsentierte sich an gewohnter Stelle auf dem zentralen Stand (213/310) in der Messehalle A6 auf mehr als 156 Quadratmetern mit einem stark erweiterten Programm als Systemanbieter auf der IFAT.

Neben den bekannten GFK-Schleuderrohren wurden ebenfalls GFK-Wickelrohre ausgestellt. Dass es dabei immer größer zugeht, zeigte ein Maulprofil mit Abmessungen über 3000 mm. Außerdem wurden technische Highlights wie Vortriebsrohre für den Druckrohrvortrieb oder neue Bauteile für den nachträglichen Anschluss an Rohrleitungen präsentiert. HOBAS zeigte, wie man mit der intelligenten Kombination von Schleuder- und Wickeltechnologie den wachsenden Ansprüchen der Kunden im Kommunal- und Industriebereich optimal gerecht wird.
Der grabenlose Leitungsbau hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Mit dem HOBAS Vortriebsrohr steht den Anwendern ein entsprechendes Produkt zur Verfügung, das die Anforderungen für den Einbauvorgang erfüllt und es aufgrund der hohen Qualitätseigenschaften zu einem Vorzugsrohr für dieses Segment macht. Mit der weltweit einzigartigen, in die Rohrwand integrierten FWC-Druckkupplung und einem speziellen Rohrdesign können die gepressten Rohre ohne zusätzliche Maßnahmen als Druckrohrleitungen betrieben werden.
Während vor allem die Schlauchverfahren für die Sanierung von nicht begehbaren Bereichen in den letzten Jahren stark an Anwendungszuwächsen gewonnen haben, gab es für die Sanierung von Großprofilen bisher relativ wenig Möglichkeiten einer umfassenden Renovation. Grund dafür war insbesondere, dass den Kanalbetreibern keine oder nicht ausreichende Lösungen zur Verfügung gestellt werden konnten. Mit dem Einsatz von glasfaserverstärkten Kunststoffen (GFK) und speziellen Herstellungstechnologien werden inzwischen zunehmend große Sonderprofile mit vorgefertigten Elementen saniert und einem weiteren Lebensdauerzyklus zugeführt. HOBAS stellt mit dem Programm NC-Line® die entsprechenden Produkte zur Verfügung. Ausgestellt wurde ein Profil mit Abmessungen B 3190 mm und H 2584 mm.
Weiterhin überzeugten sich viele Besucher von den erweiterten HOBAS Schachtsystemen für die verschiedensten Anwendungen im Abwasser-, Trinkwasser- und Industriebereich.

Dass HOBAS den Leistungs- und Breitensport aktiv unterstützt, wurde ebenfalls deutlich. So nutzten viele Besucher die Gelegenheit, sich mit den international erfolgreichen Sportlern Anja Dittmer und Werner Leitner über den Leistungssport und speziell über Triathlon auszutauschen.

Für HOBAS war die IFAT 2008 ein voller Erfolg. Zahlreiche neue Kontakte, insbesondere auch auf internationaler Ebene, wurden geknüpft. Einerseits erfuhren Kunden, die seit vielen Jahren mit HOBAS zusammenarbeiten, mehr über aktuelle Projekte und Entwicklungen andererseits zog der Messestand aber auch neue Besucher an, die sich über die Produktpalette informieren ließen.

Weitere Informationen
Wilfried Sieweke
HOBAS Rohre GmbH
Gewerbepark 1/Hellfeld
17034 Neubrandenburg
Tel.: 03 95/45 28-0
Fax: 03 95/45 28-100
E-Mail: wsieweke@hobasrohre.de
Internet: www.hobas.com

Weitere News und Artikel

Kontakt

HOBAS Rohre GmbH

17034 Neubrandenburg

Telefon:

0395 4528-0

Fax:

0395 4528-100

E-Mail:

wilfried.sieweke@hobas.com

Internet:

Zur Webseite