Im Praxiseinsatz bewährt: RPP®DuoVision-Hybridkamera mit Abwicklungsdarstellung - Fa. RICO gibt Expertise in Auftrag

09.11.2005

Die von der Fa. RICO entwickelte RPP®DuoVision-Hybridkamera für die Inspektion von Abwasserleitungen und -kanälen, Schächten und Wasserleitungen wurde auf der ENTSORGA 2003 in Köln erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Seitdem wurde sie annähernd 20 Mal in Deutschland und Europa verkauft und hat sich erfolgreich im täglichen Einsatz bewährt.

Diese zum Patent angemeldete (patent pending) Dreh-/Schwenkkopfkamera wird im Nennweitenbereich von DN 200 bis 1400 eingesetzt und verfügt im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen über einen Kamerakopf mit zwei Objektiven. Neben dem üblichen Zoomobjektiv befindet sich dort zusätzlich ein Fischaugenobjektiv. Diese beiden Kameramodule erlauben die Aufnahme von zwei voneinander unabhängigen Filmen auf der Hin- und auf der Rückfahrt.

Während der (Inspektions-)Fahrt durch den Kanal vom Startschacht erfolgt die Zustandserfassung nach konventioneller Vorgehensweise, d.h. nach dem Stop-and-Go-Prinzip werden Einläufe/Abzweige, Rohrverbindungen/Muffen, Schäden etc. flexibel erfasst und aufgezeichnet. Mittels Kamerakopfschwenks bzw. -rotationen und mit Hilfe der 10-fach Zoomfunktion werden bei Bedarf auch kleinste Details ausgeleuchtet und aufgenommen.

Ist der Zielschacht erreicht und die herkömmliche Inspektion beendet, tritt das Fischaugenobjektiv der RPP®DuoVision-Hybridkamera in Aktion. Nun wird der Kamerakopf vom Bediener per Knopfdruck um 180° gedreht und das Fischaugenobjektiv in Axialstellung fixiert. Bei der sowieso erforderlichen Fahrt zurück zum Startschacht wird nochmals non-stop der gesamte Kanal entgegen der Fahrtrichtung, ggf. auch über mehrere Haltungen hinweg, aufgenommen und abgescannt. Aus diesen Aufnahmen wird dann mit einer speziellen RPP®-Software die digitalisierte 2-D-Abwicklungsdarstellung (Foldout) der kompletten Kanalinnenwand erzeugt. Diese liefert zusätzlich zu den Aufnahmen des ersten Films ergänzende Informationen in Form eines vollständigen Überblicks über die Haltung, kombiniert mit entsprechenden Vermessungsfunktionen, die schnell und einfach auf dem Foldout vorgenommen werden können.

Das Erfolgsgeheimnis der RPP®DuoVision-Hybridkamera liegt nach Überzeugung des auf die TV-Inspektion spezialisierten Traditionsunternehmens aus dem Allgäu in der Kombination dieser beiden Aufnahmetechniken. Dipl. Wi.-Ing. Albert K. Hinn, Geschäftsführer der Fa. RICO, erläutert: "Die RPP®DuoVision hat sich deshalb in der Praxis bewährt, weil sie als erstes System auf dem Markt die unbestrittenen und unverzichtbaren Vorteile einer herkömmlichen Kanal-TV-Kamera mit Zoom-Optik um eine digitalisierte Abwicklung ergänzt, welche eine lückenlose Übersicht über die inspizierte Haltung bietet und per Mausklick eine genaue Vermessung von Schäden und Objekten ermöglicht. Dabei ist sie - wie alle RICO-Produkte - sehr robust und einfach zu bedienen". Komplettiert wird das System um die Zusatzfunktion einer automatischen Muffenspaltvermessung. Die mit diesem "Muffenmosaicing" verbundene automatische Bilderkennung wird in dieser Form zum ersten Mal im Bereich der Kanal-TV-Inspektion eingesetzt, wie die Entwickler aus Kempten stolz berichten.

Mit der RPP®DuoVision-Hybridkamera ist eine Zustandserfassung von Abwasserleitungen und -kanälen mit einer bislang nicht gekannten Vollständigkeit und Flexibilität möglich. Die Aufnahmen bieten dem Inspekteur, nicht zuletzt durch die hochauflösende serienmäßig verwendete 50 Hz-Technik, auch unter verschiedensten Bedingungen höchste Bildqualität und größte Detailschärfe, verbunden mit der Möglichkeit einer genauen Schadens- und Objektvermessung auf einer Abwicklung. Die auch bei diesem Kamerasystem verwendete, berühmte RICO-Eindrahttechnik ermöglicht Inspektionslängen von bis zu 1000 m ohne Einbußen an Funktion oder Bildqualität.

Die Fa. RICO will es aufgrund der überaus positiven Reaktionen auf die Praxiseinsätze ganz genau wissen und hat deshalb die renommierte Ingenieurgesellschaft Prof. Dr.-Ing. Stein & Partner GmbH aus Bochum beauftragt, das neue Flaggschiff der RICO-Produktpalette auf Herz und Nieren zu prüfen, und stellt sich in einer Expertise mit dem Titel "Untersuchung und Beurteilung des Leistungsspektrums sowie der Einsatzbereiche der RPP®DuoVision-Hybridkamera" einer neuen Herausforderung. Und die Experten um Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dietrich Stein sind sich bereits jetzt einig: Mit der RPP®DuoVision-Hybridkamera hat die Fa. RICO einen weiteren Meilenstein in der TV-Inspektion von Abwasserleitungen und -kanälen gesetzt.

Mit Erscheinen der Expertise werden zu Beginn des Jahres 2006 die Ergebnisse dieser Untersuchung bekannt gegeben und der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt.

Kontakt:
RICO EAB Gesellschaft für Mikroelektronik mbH
Dieselstraße 15
D- 87437 Kempten
Telefon: +49 (0)831 / 5716-0
Fax: +49 (0)831 / 5716-226
E-Mail: info@rico-eab.de
Web: www.rico-eab.de

Weitere News und Artikel

Kontakt

RICO EAB Gesellschaft für Mikroelektronik mbH

E-Mail:

info@rico-eab.de

Internet:

Zur Webseite