Kanalgipfel 2019 - Dr. Janda berichtet über den technischen und ökonomischen Wert von Abwassernetzen

27.03.2019

Der Kanalgipfel bietet eine Hilfestellung für eine detaillierte und konsistente Wertermittlung unserer Entwässerungssysteme sowie für deren Werterhalt und überzeugt auch in 2019 mit seinen Fachvorträgen.

Der Kanalgipfel 2019 in traditionsträchtigen Hallen

Der Kanalgipfel diskutiert als Fachkongress für die Wertermittlung und den Werterhalt von Entwässerungssystemen mit Vortragenden, Moderatoren und Besuchern über die große Zukunftsaufgabe der fundierten technischen und wirtschaftlichen Bewertung der Entwässerungsanlagen in Deutschland.

Nach Stationen in Willingen, Gelsenkirchen, Kassel und Frankfurt am Main laden die Veranstalter dieses Jahr in die heiligen Hallen des Fußballvereins Borussia Dortmund in den Signal Iduna Park. Wie der Sportclub möchte auch der Kanalgipfel begeistern und die Zukunft positiv mitgestalten.

Die Entwässerungssysteme unserer Städte sind ein wesentlicher Bestandteil des kommunalen Anlagevermögens - um dieses Vermögen zu schützen und zu fördern, leistet der Kanalgipfel 2019 mit seinen Rednern einen wichtigen Beitrag. Als erste Vortragende möchten wir Ihnen Dr. Agnes Janda der GELSENWASSER AG vorstellen:

Zum  technischen und ökonomische Wert von Abwassernetzen
Entscheidet sich eine Kommune dazu, ihre Pflicht zur Abwasserableitung neu zu organisieren, so sind damit regelmäßig nicht nur betriebliche und rechtliche, sondern auch ökonomische Fragestellungen verbunden. Welche Werte sind in den  zurückliegenden Generationen geschaffen worden, sowohl substanziell technisch als auch monetär ausgedrückt? Wie kann man diese Werte seriös ermitteln und wie geht man generationengerecht in Zukunft damit um? Diesen Fragen und weiteren relevanten Aspekten soll sich der Vortrag widmen.
Dr. Agnes Janda ist ausgebildete und promovierte Ökonomin und seit fast 20 Jahren in unterschiedlichen Rollen bei der GELSENWASSER AG tätig. In Ihrer Funktion als Leiterin der Unternehmensstrategie hat sie verschiedenste Projekte in der Infrastrukturentwicklung der Sparten Wasser, Gas, Strom und Abwasser begleitet und in den technischen, kaufmännischen und juristischen Facetten bearbeitet. Seit 2015 leitet sie die Abteilung Abwasserplanung und -projekte. Hier sind sowohl technische Aufgaben der Zustandsbewertung und Sanierungsplanung von Kanalnetzen verortet, als auch die Begleitung abwasserspezifischer Kooperationsvorhaben im kommunalen Umfeld, die regelmäßig mit einer technischen wie kaufmännischen Bewertung von Netzen und Anlagen einhergehen.

 

Weitere News und Artikel

Kontakt

Bauverlag BV GmbH

Lara Gerling

Event Managerin

Avenwedder Straße 55

33311 Gütersloh

Deutschland

Telefon:

+49 5241 80 42517

Fax:

+49 5241 80 97109

E-Mail:

lara.gerling@bauverlag.de

Internet:

Zur Webseite