Kanalsanierung: Lösungen von Profis - Kolloquium der Verbund IQ

10.02.2006

Über praktische Lösungen zum Thema Kanalsanierung informiert ein Kolloquium, das die auf den Weiterbildungsbedarf von technischen Fach- und Führungskräften spezialisierte Verbund IQ gGmbH organisiert. Die Veranstaltung findet am 11. Mai 2006 in Nürnberg statt.

Zielgruppe sind Entscheider aus Kommunen, Industrie, Bauingenieure und Techniker aus Tiefbau- und Wasserwirtschaftsämtern, Stadtentwässerungsbetrieben, Umweltbehörden und -verbänden, Bauunternehmen sowie Ingenieurbüros.

Das notwendige Investitionsvolumen für sanierungsbedürftige Kanäle liegt nach einer aktuellen Erhebung des Verbandes Deutsche Wasser Agentur bundesweit bei über 50 Milliarden Euro. Die Instandhaltung erfordert einerseits professionelles Vorgehen auf qualitativ hohem Niveau, andererseits sinken die finanziellen Mittel von Städten und Gemeinden. Um kostspielige Abenteuer zu vermeiden und marode Kanäle wirtschaftlich effizient zu sanieren, ist daher neben dem Fachwissen vor allem praktische Erfahrung notwendig.

Die Referenten der Nürnberger Kolloquien zur Kanalsanierung sind Experten aus Industrie, Kommunen und Verbänden. "Wir wollten für dieses Kolloquium die Erfahrungen aller Beteiligten vereinen", sagt Prof. Dipl.-Ing. Werner Krick, der wissenschaftliche Leiter des Kolloquiums. Diese Beteiligten kämen von verschiedenen Kanalbetreibern wie Unternehmen und vor allem Kommunen, den in die Sanierung Involvierten wie zum Beispiel Ingenieurbüros und Verbänden sowie Kontrollinstitutionen wie dem Güteschutz Kanalbau e.V.

Die Referenten demonstrieren anhand von Praxisbeispielen die Herausforderungen des Alltags und zeigen mögliche Lösungen und Lösungsstrategien. Anhand der Prozesskette einer Sanierung behandeln die Referenten typische Fragen zu Grundlagen und Regelwerken, Ausschreibungen von Kanalsanierungsmaßnahmen, Qualitätssicherung und Überwachung in Vergabe, Ausführung und Controlling aus Sicht des Auftraggebers. Am Beispiel einer realen Sanierungsmaßnahme erhalten die Teilnehmer außerdem eine Anforderungsbeschreibung hinsichtlich Qualität, Vergabe, Prüfung, Dokumentation, Bauüberwachung und -abnahme.

Das Kolloquium richtet sich an Entscheider aus Kommunen, Industrie, Bauingenieure und Techniker aus Tiefbau- und Wasserwirtschaftsämtern, Stadtent-wässerungsbetrieben, Umweltbehörden- und verbänden, Bauunternehmen, sowie Ingenieurbüros und Bauabteilungen der Industrie.

Im Rahmen einer das Kolloquium begleitenden Industrieausstellung zum Thema Kanalsanierung können sich Teilnehmer über praxiserprobte Lösungen informieren und Kontakte mit Firmen, Referenten und Fachleuten pflegen.


Anmeldung und weitere Informationen unter:

Verbund IQ gGmbH
Dürrenhofstr. 4
90402 Nürnberg
Tel.: +49 (0) 911/424599-13
Fax: +49 (0) 911/424599-50
E-Mail: bernd.gorny@verbund-iq.de

 Internet: http://www.verbund-iq.de 

Weitere News und Artikel

Kontakt

Diplom-Sozialwirt Marc Briele - Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg

E-Mail:

bernd.gorny@verbund-iq.de

Internet:

Zur Webseite