MC-Bauchemie Polen feiert 20-jähriges Jubiläum

12.02.2015

Vor mehr als zwei Jahrzehnten gründete MC-Bauchemie als eines der ersten westeuropäischen Unternehmen mit der MC-Bauchemie Sp. z o.o. eine eigene Gesellschaft in Polen. Gestartet mit fünf Mitarbeitern, zählt MC Polen heute über 190 Mitarbeiter, davon 100 im Vertrieb, der Rest in Verwaltung, Produktion sowie Forschung & Entwicklung.

Heute ist MC in Polen nicht nur Marktführer in vielen Bereichen, sondern auch eine anerkannte Institution in der Branche. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums feierte das MC-Team Ende letzten Jahres diese erfolgreiche Entwicklung zusammen mit über 300 Geschäftspartnern, Lieferanten und Vertretern regionaler Behörden, Universitäten und Hochschulen sowie zahlreichen Freunden in seiner Zentrale in Środa Wielkopolska. Nach Betriebsführungen und Produktshows führte Steffen Möller, deutscher Kabarettist und Schauspieler, dessen Wahlheimat seit 20 Jahren Polen ist, humorvoll durch die unterhaltsame Abendveranstaltung.

Eine deutsch-polnische Erfolgsgeschichte

Gleich nach der Wende bahnte MC bereits Geschäftskontakte in Polen an und erkannte das große Potential im liberalisierten polnischen Markt. Es herrschte ein gewaltiger Nachholbedarf an Bau- und Fliesenklebern, Reparaturmörteln und weiteren kunststoffvergüteten Zementspachteln. MC gründete 1994 die eigene Gesellschaft in Polen und errichtete eine Produktion, erschloss in den Folgejahren Vertriebswege und legte die Basis für das landesweit hervorragend aufgestellte MC-Vertriebsnetz.

"Wegen der hohen Frachtkosten war eine Lieferung der Produkte aus Deutschland auf Dauer unwirtschaftlich. Daher kam uns schon früh die Erkenntnis, eine eigene Produktion in Polen zu gründen", erinnert sich Dr. Claus-Michael Müller, Geschäftsführender Gesellschafter der MC-Bauchemie. 1994 kaufte MC große Betriebsteile samt Produktions- und Lagerhallen sowie Bürogebäude von einem ehemals staatlichen Betrieb in Środa Wielkopolska bei Posen auf, renovierte diese gründlich und startete zunächst mit der Flüssigproduktion. Anschließend wurden schrittweise Anlagen für die Fertigung von Pulverprodukten und Tapetenkleister errichtet.

Nach Zukauf eines angrenzenden Grundstücks 1996 kam noch eine weitere moderne Produktionsstätte hinzu. Heute umfasst das Areal über 15.000 m2 Produktions- und Lagerfläche und ein Verwaltungszentrum von 2.000 m2. Produziert werden Beton-, Mörtelsowie Estrichzusatzstoffe, Spachtelmassen, Betonpflegemittel und Produkte zur Abdichtung von Bauwerken, ferner Fensterdichtstoffe, Farben, Sanitärabdichtungsbänder, Silikone und Dispersionen. Außerdem ist Środa Wlkp. alleiniger MC-Produktionsort für kaschierte Bauplatten und versorgt hiermit europaweit alle Vertriebsgesellschaften der MC.

MC Polen wirkt mit

Polen hat seine Straßen, Autobahnen, Flughäfen und Eisenbahnlinien in den zurückliegenden zehn Jahren massiv ausgebaut und dabei weder Kosten noch Mühen gescheut. Für die Fußball-EM 2012 wurden allein 22 Milliarden Euro in Infrastrukturmaßnahmen investiert; MC wirkte bei vielen wichtigen Bauprojekten mit. "In vielen Bauwerken stecken unsere Produktsysteme", sagt Alina Stelmach, Geschäftsführerin der MC Polen, die eine strategisch wichtige Bedeutung für MC insgesamt hat.

In Polen befindet sich das Zentrallabor für Betonzusatzmittel. Bestehende MCProdukte werden regelmäßig überprüft und die Polycarboxylatether (PCEs), die eine elementare Bedeutung für MC haben, werden hier entwickelt. Auch ein Labor zur zentralen Prüfung von MC-Produkten vor Markteinführung nach europäischen Richtlinien befindet sich in Środa Wlkp. Außerdem wurde auch ein Teil der Forschung & Entwicklung in den letzten Jahren von Bottrop nach Polen ausgeweitet.

Gute Aussichten und Expansionspläne

"Der polnische Markt verfügt über extrem gute Standortbedingungen und bietet ausgezeichnete Möglichkeiten zur weiteren Expansion", berichtet Dr. Claus-Michael Müller. "Die Mitarbeiter der Branche sind qualitativ sehr gut ausgebildet. Auch technologische Trends entwickeln sich parallel zum deutschen Markt, sind diesem sogar teilweise voraus." Ideale Bedingungen für weiteres Wachstum. MC gehört in Polen zu den führenden Betontechnologieunternehmen im Markt. "Mit einem Marktanteil von 20 Prozent befinden wir uns im Zusatzmittelgeschäft bereits an der Grenze des Wachstums aus eigener Kraft. Daher werden wir hier in Zukunft auf externes Wachstum setzen. Wir sondieren zurzeit den Markt nach potentiellen Akquisitionen, die zu unserer Strategie passen", sagt Geschäftsführerin Stelmach.

Vielversprechende Wachstumsmöglichkeiten aus eigener Kraft gibt es aber im Schutz und in der Instandsetzung von Bauwerken, das Bewusstsein für die Notwendigkeit dessen nimmt stetig zu. "Wir wollen in den kommenden Jahren auch hier weiter wachsen, um in allen Geschäftsfeldern auf Marktanteile wie im Zusatzmittelgeschäft zu kommen", so Stelmach und kündigt an: "Um dieses Ziel zu erreichen, werden wir in den kommenden Jahren weiter investieren und auch die Produktion und den Bereich Logistik ausbauen."

Weitere News und Artikel

Kontakt

MC-Bauchemie Müller GmbH & Co. KG

Saki M. Moysidis

Am Kruppwald 1-8

46238 Bottrop

Deutschland

Telefon:

02041 101-640

Fax:

02041 101-688

E-Mail:

saki.moysidis@mc-bauchemie.de

Internet:

Zur Webseite