Neugründung IKT-Süd: IKT wird Partner-Institut der Universität der Bundeswehr München

09.08.2007

Auftaktveranstaltung am 17. September 2007 auf dem Uni-Campus in Neubiberg b. München: Zum 1. September 2007 starten die Universität der Bundeswehr München und das gemeinnützige Gelsenkirchener IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH eine gemeinsame Außenstelle: IKT-Süd. Sie ist der Fakultät für Bauingenieur- und Vermessungswesen angegliedert. Ihr Sitz ist der Campus in Neubiberg bei München.

Ziel ist es, die praxisorientierten Forschungs- und Dienstleistungen des IKT gemeinsam mit der Universität der Bundeswehr München verstärkt auch süddeutschen Kommunen und Kanalnetzbetreibern anzubieten:
  • Forschung für die Praxis: Schwerpunkte sind Bau, Betrieb und Sanierung von Rohrleitungen. IKT-Süd greift Probleme und Fragestellungen süddeutscher Kommunen und Netzbetreiber auf.
  • Forschung und Lehre: Studenten und wissenschaftliche Mitarbeiter der Universität der Bundeswehr München werden mit Seminararbeiten, Projektstudien und Diplomarbeiten in die Forschungstätigkeiten des IKT-Süd eingebunden.
  • Neutrale und unabhängige Materialprüfung: Baubegleitende Prüfungen für Kanal- und Schachtsanierung. Neueste Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung kommen bei der Qualitätssicherung vor Ort zum Einsatz.
  • Beratung und Gutachten: IKT-Süd unterstützt Kommunen durch Beratung,  z.B. bei Kanalreinigung, Fremdwasser und Grundstücksentwässerung, sowie mit gutachterlichen Stellungnahmen.
  • IKT-Seminare: IKT-Süd veranstaltet Seminare und Workshops, um IKT-Ergebnisse im süddeutschen Raum besser zugänglich zu machen und Praxiserfahrungen mit Netzbetreibern auszutauschen.

Besiegelt wurde die Zusammenarbeit durch ein Kooperationsabkommen, das die Präsidentin der Universität der Bundeswehr München, Prof. Dr. Merith Niehuss, und IKT-Geschäftsführer Roland W. Waniek am 1. August 2007 feierlich unterzeichneten. Inhaltlich angebunden ist das IKT-Süd an die Fakultät für Bauingenieur- und Vermessungswesen, insbesondere an Prof. Dr.-Ing. F. Wolfgang Günthert (Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik).

Die Leitung des IKT-Süd übernimmt vor Ort IKT-Ingenieur René Puhl. Unterstützt wird er gleich von Anfang an von Dipl.-Ing. Darius Cvaci, ein Doktorand von Professor Günthert.

Der Fachöffentlichkeit präsentiert sich das neue IKT-Süd erstmalig auf der

Auftaktveranstaltung IKT-Süd
17. September 2007
Audimax der Universität der Bundeswehr München

Je ein Vertreter des bayerischen und des baden-württembergischen Umweltministeriums erläutern die Ist-Situation und den Handlungsbedarf bei der Kanalisation in diesen beiden Bundesländern. Forscher der Universität und des IKT präsentieren die zukünftigen Arbeitsfelder des IKT-Süd in den Bereichen Forschung, Prüfung, Beratung und Warentest.

Praktische Vorführungen in den Versuchshallen der BauIng-Fakultät demonstrieren 3-D-Ortung von Grundstücksleitungen, zerstörungsfreie Dichtheitsprüfungen sowie Qualitätsprüfungen an Schlauchlinern und Abwasserschächten.

Abgerundet wird das Programm durch Fachgespräche der Teilnehmer bei Bier und Brezn. Details und Anmeldung unter: www.ikt.de/ikt-sued.


Kontakt:
IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur
Presse und Kommunikation
Dipl.-Ing. Daniela Brown
Exterbruch 1
45886 Gelsenkirchen
Tel.: +49 (0) 209-17806-0
Fax: +49 (0) 209-17806-88
eMail: info@ikt.de
Web: http://www.ikt.de

Weitere News und Artikel

Kontakt

IKT ? Institut für Unterirdische Infrastruktur

E-Mail:

waniek@ikt.de

Internet:

Zur Webseite