Pumpwerk zur Schmutzwasserentsorgung für den neuen Berliner Flughafen BBI

01.02.2010

Der neue Großflughafen von Berlin, der BBI Berlin Brandenburg International, wird mit einem Gesamtvolumen von über zwei Milliarden Euro auf einem Gelände von 1.000 Hektar errichtet.

Flankiert werden soll das neue Berliner Vorzeigeprojekt von einem modernen Gewerbepark. Die Politik spricht von 40.000 neuen Arbeitsplätzen am Flughafen und in der Peripherie. Das Abwasser wird spätestens dann in Mengen in den neuen Jung Pumpen Schacht fließen.

Der hat einen Gesamtdurchmesser von 2.000 mm, 10.000 mm Tiefe und wiegt 4.000 kg. Beauftragt wurde das Bauwerk durch die Berliner Wasserbetriebe, die auch Betreiber der Abwasseranlage sind. Der einzigartige Kunststoffschacht aus Polyethylen wurde monolithisch hergestellt und per Tieflader anschlussfertig auf die Baustelle geliefert. Ein Kranfahrzeug bugsierte den Riesenschacht millimetergenau in einen vorbereiteten 6 m tiefen Vortriebsschacht, der aus 2,5 m Betonringen zusammengesetzt wurde. Die Baugrube war bereits auf circa 4 m ausgeschachtet worden. Nach der Erdverfüllung wird nur noch eine klappbare Edelstahlabdeckung den Standort des Schachtes zu erkennen geben.

Zwei frequenzgeregelte MultiStream-Pumpen vom Typ UFK 151/4 C3 des Abwasserspezialisten Jung Pumpen fördern das Abwasser durch Druckrohre der Dimension DN150 in Richtung Kläranlage. Das Schachtbauwerk erfüllt höchste Anforderungen und wird auch in vielen Jahren noch korrosionsfrei seinen Dienst verrichten. Derzeit werden die Steuerungskomponenten mit Anbindung an die Leitwarte der Berliner Wasserbetriebe im Hause Jung Pumpen gefertigt.


Kontakt:
Jung Pumpen GmbH
Industriestraße 4-6
33803 Steinhagen
Tel.: +49 (0)5204 17-0
Fax: +49 (0)5204 80368
E-Mail: info@jung-pumpen.de
Internet: www.jung-pumpen.de

Weitere News und Artikel

Kontakt

Jung Pumpen GmbH

E-Mail:

info@jung-pumpen.de

Internet:

Zur Webseite