"PYROLUS Hutprofilsanierungstechnik" hat Funktionsnachweis erbracht

28.02.2005

PKT Pader Kanal Technik Rohr Frei konnte nach einer intensiven Entwicklungs- und Testphase die Funktionalität des Spezialsystems für die Stutzensanierung nochmals deutlich steigern.

Nach insgesamt fünf Jahren Entwicklungszeit hat PKT-Rohr Frei die Funktionalität des Systems verbessert und die Qualität deutlich steigern können. Die letzte Weiterentwicklung und die hierdurch beschleunigte Marktreife wurde nicht zuletzt durch den IKT Warentest forciert. Die erhöhte Einsatzfähigkeit des Systems zeigt sich u. a. dadurch, dass "PYROLUS" in puncto Durchmesser des Hauptkanals flexibler geworden ist. Konnte das System in seiner ersten Ausbaustufe zunächst im Bereich von DN 200 bis DN 300 eingesetzt werden, ist es jetzt vonDN 190 bis DN 400 einsetzbar, wobei die Sanierungslänge in die Anschlußleitung mit 60 cm beibehalten wurde.

Im ersten Halbjahr 2004 setzte PKT-Rohr Frei großflächig das System ein und sanierte erfolgreich 65 Abzweige und Stutzen bei Warendorf entlang der B 64 und weitere 33 bei Pulheim am Rhein. Im Projekt Warendorf/ B64 wurden in den Hauptkanal vorab Inliner eingebaut und mit dem Öffnen der Zuläufe der Kragenbereich des Hutprofils für eine dichte und formschlüssige Verklebung mittels Robotertechnik angerauht. In Pulheim hingegen wurden die Hutprofile an lediglich partiell sanierter Anschlußbereichen oder im nicht sanierten vorbereiteten Hauptkanal eingebaut.
Alle eingebauten Hutprofile wurden mängelfrei durch den Auftraggeber abgenommen. Im 3. und 4. Quartal diesen Jahres konnte in mehreren individuellen Einsätzen der Beweis erbracht werden, dass das PYROLUS-System auch gegen drückendes Grundwasser abdichtet. Damit konnte das im IKT Warentest als wesentlich dargestellte Manko "Undichtigkeit" erfolgreich abgestellt werden. Hierbei wurde der Hauptkanal vorab nicht saniert, sondern lediglich der Kragenbereich und Anschluß für die Sanierung vorbereitet. Auch eine Folge der stetigen Weiterentwicklung der Systemkomponenten.

Die Marktreife ist damit nach Aussagen von PKT-Rohr Frei erreicht und die Markteinführung ist geplant. PKT-Rohr Frei setzte mit seinem Entwicklungspartner Walterwerk Kiel von Beginn an Wert auf die individuelle Einsetzbarkeit des PYROLUS-Sanierungssystem mit allen weltweit gängigen Kameraanlagen mit einer Dreh-/ Schwenkkopftechnik.

In diesem Zusammenhang erweiterte PKT-Rohr Frei auch die Einsatzmöglichkeiten seiner vorhandenen Roboteranlagen. Im Hauptkanal kann jetzt der komplette nicht begehbare Bereich von DN 150 bis DN 900 und im Ei-Profil 200/300 durchgängig bis 500/750 bearbeitet werden. Mit diesen Ergänzungskomponenten sind alle Vor- und Nacharbeiten zu lösen: Vorbereitende Fräsarbeiten für alle Renovations- und Reparaturmaßnahmen, Öffnen von Zuläufen in den o.g. Kreis- und Eiprofilen, sowie die abschließenden wichtigen Einbauten von Hutprofilen.

Weitere News und Artikel

Kontakt

Pader Kanal Technik

E-Mail:

INFO@PKTEC.DE