RiFlexio von RITEC: Eine neue "Navigations-Kamera" in Deutschlands Grundstücksentwässerungen

28.06.2010

Das Feld der Kanal-Inspektionskameras für die Grundstücksentwässerung, mit denen man in verzweigten Leitungsnetzen zielgerichtet abbiegen kann, ist um einen Teilnehmer reicher. Jüngst stellte die RITEC GmbH, Haldenwang, das bisher kleinste navigationsfähige Minikamerasystem RiFlexio vor.

Das Problem ist inzwischen hinlänglich bekannt: Wo immer Grundstücksentwässerungsleitungen normgerecht inspiziert werden müssen, und kommunale Satzungen eine optische Dichtheitsprüfung zulassen, ist gemäß DIN 1986-30 eine lückenlose TV-Untersuchung und –Dokumentation obligatorisch. Oder anders gesagt, wo eine vollständige Inaugenscheinnahme aller Leitungen scheitert, ist eine Dichtheitsprüfung mit Wasser oder Luft dennoch zwingend geboten.

Ein solches Scheitern ist aber programmiert, wenn man mit unzureichender Technik zu Werke geht - will heißen, mit herkömmlichen Schiebekameras, die im günstigen Falle Anschlussleitung und Hauptstrang der Grundleitung erreichen, aber in Anschlüsse von hier aus nur einen flüchtigen Seitenblick werfen können. Die Alternativ"lösung", sämtliche Entwässerungsgegenstände im Hause abzumontieren, um die unzugänglichen Leitungen in Fließrichtung zu untersuchen, ist wirtschaftlich indiskutabel und angesichts des Aufwandes im betroffenen Haushalt eine Zumutung.

In der Fachwelt herrscht somit Konsens darüber, dass eine normgerechte Inspektion solche Kamerasysteme zwingend voraussetzt, die in verzweigten Netzen navigieren, das heißt mehrfach abbiegen können. Deren Zahl blieb bislang aber eher überschaubar. Nun ist die Technikfamilie der "Navigatoren" um ein Mitglied reicher: Die RITEC GmbH, Haldenwang, stellte der Fachwelt jüngst ihr System RiFlexio vor.

Der Kamerakopf ist mit einer speziellen Mechanik an einem Hals schwenkbar und kann bei Erreichen eines Anschlusses per Fernbedienung und unter Beobachtung via Monitor in diesen eingesteuert werden. Weiterer Vorschub der Kamera lässt diese dann zwangsläufig in den Anschluss abbiegen. RiFlexio besteht in der Basisversion aus einer Axialkamera für Einsätze ab DN 80, wobei aus Leitungen DN 80 in Leitungen DN 80 bis zu einem Winkel von 45° problemlos abgebogen werden kann. Inspektionen in DN 100 mit 87° Krümmern sind gleichfalls kein Problem.

So ergibt sich ein beachtlicher Einsatzbereich von DN 80 bis DN 200. Die Optik verfügt über eine automatische Horizontlage-Korrektur, man sieht im Monitorbild stets den korrekt waagerechten Bildhorizont. Schwindelerregende Achterbahnfahrten für den Operator gibt es also mit der RiFlexio nicht. Und wenn man den Kamerakopf im Rohr leicht anwinkelt, kann man auch mit der Axialoptik jede Muffe endlos abschwenken. Das Kamerasystem kann mit den unterschiedlichsten Kameraköpfen ergänzt werden, wie z. B. Mit einer hochwertigen Schwenkkopfkamera zur Inspektion ab DN 100. Die Ausleuchtung erfolgt bei allen Kamera-Versionen durch besonders leistungsstarke LEDs.

Grundsätzlich wird die RiFlexio per Schiebekabel vorgetrieben. Das erlaubt realistische Einsatzreichweiten von bis zu 50 Metern einschließlich mehrerer Bögen und Verzweigungen.

Zu den Features des neuen RITEC-Systems gehört neben der heute obligatorischen Berichterstellung mittels einer Erfassungssoftware die präzise Darstellung des Leitungsverlaufs und die Software-seitige Verknüpfung von Film, Bilddaten und Lagekoordinaten. Wahlweise wird das System mit bewährten Software-Paketen namhafter Software-Hersteller ausgeliefert. Mit Mausklick in den Lageplan gelangt man unmittelbar zur vollständigen Dokumentation einschließlich Filme und Bilder des jeweiligen Leitungsabschnitts, was die Auswertung zu Sanierungszwecken erheblich vereinfacht und beschleunigt.

Die Grundstücksentwässerungskamera wird als tragbare Kompletteinheit mit Haspelgestell und 50 Meter Schiebekabel, Kontrollmonitor und Steuerpult samt Aufzeichnungs-PC geliefert und ist damit von jedem Punkt des Grundstücks aus einsetzbar - sei es über einen Revisionsschacht vor dem Gebäude oder über eine Revisionsklappe im Keller. Selbstverständlich kann dieses innovative Kamerasystem mit einem integrierten Ortungssender ausgestattet werden.

Mit der RiFlexio rundet RITEC sein hochwertiges Produktangebot in einem sehr wichtigen Marktsegment bedarfsgerecht ab. Der neue Player in der Grundstücks-Inspektion bietet einen Einstieg in die Grundstücksinspektion zu durchaus überschaubaren Investitionen.


Kontakt:
Ritec GmbH
Herr Thomas Rueß
Hojen 22
D-87490 Haldenwang
Tel.: +49(0) 8374 24060-0
Fax: +49 (0) 8374 24060 – 60
E-Mail: info@ritec-tv.de
Internet: www.ritec-tv.de

Weitere News und Artikel

Kontakt

Ritec GmbH

E-Mail:

info@ritec-tv.de

Internet:

Zur Webseite