Rohre und Schächte aus Beton und Stahlbeton: 30 Jahre FBS-Qualität

06.01.2017

Seit fast 30 Jahren dreht sich bei der FBS alles um die FBS-Qualität von Rohren und Schächten aus Beton und Stahlbeton. Grund genug, den runden Geburtstag im kommenden Jahr 2017 gebührend zu feiern. Anlass aber auch, die Entwicklung der FBS Revue passieren zu lassen:

Seit ihrer Gründung im Jahr 1987 nimmt die FBS die Interessen ihrer Mitgliedsunternehmen, der führenden Hersteller von Abwasserleitungen und -kanälen aus Beton und Stahlbeton aus allen Teilen Deutschlands, wahr. Die technische Weiterentwicklung, die Festlegung von Qualitätsstandards und die laufende Qualitätsverbesserung der Produkte war anfänglich die wichtigste Aufgabe der Fachvereinigung mit Sitz in Bonn. Dann trat man mit einem Werbekonzept bundesweit in den damals vorhandenen Medien auf. In erster Linie dokumentiert die 1989 erstmals veröffentlichte und fortgeschriebene „FBS-Qualitätsrichtlinie“ den hohen Qualitätsstandard der Produkte, den Auftraggeber, Planer und Bauausführende damals wie heute zu schätzen wissen.

Dieser ist Grundlage für eine Herstellung und Prüfung von langfristig sicheren, umweltgerechten, wirtschaftlichen und nachhaltigen Kanalsystemen aus Rohren und Schächten aus Beton und Stahlbeton in FBSQualität.

Vielfältige Aufgaben in der Fachvereinigung

Wie für einen Verband üblich, wird eine Vielzahl von unterschiedlichen Aufgaben durch die Gremien bearbeitet. Die Tätigkeit in den ständigen Ausschüssen für Marketing und Technik wird von Vertretern der Mitgliedsunter nehmen wahrgenommen. Die Beratung rund um alle technischen Fragen, die Mitarbeit in allen technisch relevanten nationalen und internationalen Fachausschüssen, Fachberatung vor Ort und Marketing, Presse- sowie Öffentlichkeitsarbeit gehören zu den Kernaufgaben der Fachvereinigung.

Zu den wichtigsten Aufgaben gehört es auch, die in den Gremien erarbeiteten Zielstellungen in die Öffentlichkeit zu transportieren. Die FBS ist für die Mitglieder eine Koordinationsstelle für Marketing und Technik, die Strategien entwickelt, Konzepte umsetzt und Organisation übernimmt. Unter www.fbsrohre.de finden Mitglieder und interessierte Fachkreise neben Informationen über die FBS und aktuellen Nachrichten eine Fülle von Fachinformationen zum kostenlosen Download rund um die Beton-Kanalsysteme.

Eine breite Öffentlichkeit erreichen die Botschaften auf Fachveranstaltungen und bei ausgesuchten Messeauftritten wie zum Beispiel dem Oldenburger Rohrleitungsforum, der IFAT oder der Wasser Berlin. Bei den branchenrelevanten Großveranstaltungen in München und Berlin präsentiert sich die FBS mit ihren Mitgliedsunternehmen auf einem Gemeinschaftsstand.

Gemeinsame Aktivitäten von FBS und Mitgliedern

Zu den gemeinsamen Aktivitäten von FBS und Mitgliedsunternehmen zählt seit einigen Jahren die FBS-Akademie. Das Planen, Bauen und Instandhalten von Abwasserleitungen und –kanälen wird in der Hochschul-Ausbildung oft nur am Rande gelehrt, obwohl die Kanalisation eine der größten kommunalen Anlagevermögenspositionen ist und ein interessantes Betätigungsfeld für Bauingenieure und Bautechniker darstellt.

Die Schüler und Studenten bekommen schon an den Schulen ein Profiwissenspaket der FBS an die Hand, welches Ihnen ermöglicht zu entscheiden, ob der Tiefbau eventuell ein späteres Berufsfeld sein könnte. Dafür können Sie auch in die Praxis hinein schnuppern, bei Werksbesichtigungen und Praxistagen in den FBS-Mitgliedsunternehmen. Erfolg hat die FBS auch auf YouTube. Über 75.000 Klicks auf den Film „Produktion von Betonrohren“ sowie den neu hinzugekommenen Film „Fachgerechter Einbau von Rohren und Schächten“ zeigen dies deutlich. Die FBS ist mit ihren digitalen Formaten wie Webseite und Newsletter gut ausgestattet und auf der Höhe der Zeit.

Weitere News und Artikel

Kontakt

Fachvereinigung Betonrohre und Stahlbetonrohre e.V.

Schloßallee 10

53179 Bonn

Deutschland

Telefon:

+49 (0) 228-954 56 54

Fax:

+49 (0) 228-954 56 43

E-Mail:

info@fbsrohre.de

Internet:

Zur Webseite