Rückstau- und Überflutungsschutz haben Priorität

28.11.2014

7. OWL Abwassertag in Steinhagen am 22.01.2015

Erstmals veranstaltet Pumpenhersteller Pentair Jung Pumpen den OWL-Abwassertag im Januar statt wie bisher im November. Die Hochwasserszenarien und deren unterschiedliche Betrachtungsweisen stehen dabei im Fokus. Von der Planung über Versicherungsmodelle bis hin zu kommunalen Strategien werden Szenarien und Herangehensweisen an Beispielen aus der Praxis und der Forschung skizziert.

Mit Jahresbeginn lädt das ostwestfälische Unternehmen wieder Fachpublikum in sein Forum, das Seminarzentrum des Unternehmens, ein. Der Dialog aus Forschung und Praxis wird den Besuchern auch in diesem Jahr vielfältige Einblicke in die Entwässerungstechnik ermöglichen.

Theorie und Praxis in der Wasserwirtschaft - manchmal nicht vereinbar?

Viele Jahre erleben wir nun Jahrhunderthochwasser auf Jahrhunderthochwasser. Die Entwässerungsnormen haben darauf reagiert und die Bemessungsregen-spenden wurden angepasst. Doch welche weiteren Konsequenzen ergeben sich dadurch für Kommunen, Planer und die Versicherungswirtschaft? Welche Rolle spielt der Rückstauschutz und wie sehen juristische Konsequenzen für Hausbesitzer und kommunale Betreiber aus?

All dies sind Aspekte, die die öffentlichen Kanalnetzbetreiber interessieren sollten und aus denen Potentiale in der Privatwirtschaft entstehen. Die praktische Umsetzung steht dabei genauso auf der Agenda, wie die gezielte und abgestimmte Risikokommunikation der Kommunen hin zu ihren Bürgern. Die Normung sagt aus, dass ein "totaler Schutz vor Vernässungen" nicht gewährleistet werden kann – der OWL-Abwassertag wird daher darauf abzielen, Schadensrisiken aufzuzeigen und zu minimieren.

Attraktives Rahmenprogramm garantiert

Wie in den vergangenen Jahren, lässt Jung Pumpen den Abend der Veranstaltung in einer attraktiven "In-Location" in Bielefeld ausklingen.

Weitere News und Artikel

Kontakt

Jung Pumpen GmbH

Dr.-Ing. Andreas Kämpf

Industriestraße 4-6

33803 Steinhagen

Deutschland

Telefon:

+49 (0)5204 17-320

Fax:

+49 (0)5204 17-366

E-Mail:

jpforum@jung-pumpen.de

Internet:

Zur Webseite