Sanierung eines Abwasserkanals DN 1600 mit dem SPRTM Verfahren von SEKISUI

11.11.2009

Die Stadtbahn Saar GmbH plant die Wiedereinführung der Straßenbahn als Stadtbahn. In diesem Zusammenhang soll der Weiterbau der Saarbahn auf dem Streckenabschnitt Etzenhof bis Lebach/Jabach durchgeführt werden. Unmittelbar neben der geplanten Stadtbahnstrecke im Bereich des späteren Bahnsteiges befindet sich ein Mischwasserkanal, der aufgrund des obigen Bauvorhabens ertüchtigt werden muss.

1. Projektinformationen
Altrohr

Beim Projekt Heusweiler handelt es sich um ein Kreisprofil DN 1600 und einer Sanierungsstrecke von ca. 100m. Der Kanal ist in einem guten Zustand. Es handelt sich um Altrohrzustand II. Es sind keine Bögen/Kurven vorhanden. Bis auf einen Zulauf DN 800 der sich 18,60m vom Startschacht entfernt befindet, sind keine weiteren Zuläufe oder Abzweige in den Haltungen vorhanden.

Transportmedium
Bei dem zu sanierenden Kanal handelt es sich um einen Abwasserkanal.

Grund der Sanierung
Im Vorfeld wurde untersucht, ob der bestehende Kanal ohne Ertüchtigungsmaßnahmen die neuen Lasten, die durch den Bahnverkehr entstehen, aufnehmen kann. Der statische Nachweis konnte nicht erbracht werden.
Das Ziel der Baumaßnahme ist es den Kanal soweit zu ertüchtigen, dass dieser den neu bemessenen Lasten auf Dauer standhalten kann. Folglich sind für die Bemessung des Liners neben den üblichen Lasten (z.B. Überdeckung und Verkehr) auch dynamische Beanspruchungen aufgrund des Schienenverkehrs zu berücksichtigen.

Sanierungslösung
Zur Ertüchtigung des Altrohres wurde das SPR-Verfahren gewählt. Bei diesem Verfahren handelt es sich um ein Wickelrohrverfahren mit Ringspalt.Das Wickelrohr besteht aus einem w-profilierten stahlverstärkten PVC-Profil. Der Ringspalt wird mit einem Hochleistungsmörtel verfüllt, welcher die statischen Anforderungen an die Sanierung vollständig übernimmt. Der Zugang zur Sanierungsstrecke erfolgt ausschließlich über vorhandene Standarschächte.

Die Vorteile des Verfahrens für dieses Projekt ergeben sich aus folgenden zwei Gegebenheiten:
  1. Die Wasserhaltung für dieses Projekt wurde ursprünglich auf 610 l/s (Regenwetterfall) ausgelegt. Da der größte Teil der Arbeit beim sanieren mit dem SPR-Verfahren jedoch unter Aufrechterhaltung der Vorflut durchgeführt werden kann, konnte die Wasserhaltung auf ein zehntel reduziert werden.
  2. Bis dato konnte keine aktuelle TV-Befahrung durchgeführt werden, das heißt sollte sich bei der TV-Befahrung direkt vor Sanierungsbeginn ein anderer als der erwartete Zustand der Leitung herausstellen, kann das Sanierungskonzept kurzfristig auf die neuen Begebenheiten angepasst werden.

2. Beteiligte
Auftraggeber

Der Auftraggeber der Ertüchtigung ist der Entsorgungsverband Saar (EVS).
Entsorgungsverband Saar
Mainzer Straße 261-263
66121 Saarbrücken
www.evs.de

Der Bauherr ist die Stadtbahn Saar GmbH.
Stadtbahn Saar GmbH
Betzenstraße 7
66111 Saarbrücken
www.saarbahn.de

Auftragnehmer
Der Auftragnehmer der Ertüchtigung ist die KMG LinerTec GmbH.
KMG LinerTec GmbH
An der Brehnaer Straße 1
06794 Glebitzsch
www.sekisuispr.com

3. Zeitplan für die Ausführung
Vorarbeiten: 9.11.2009 bis 13.11.2009
Wickelvorgang: 16.11.2009 bis 20.11.2009
Verfüllvorgang: 24.11.2009 bis 26.11.2009
Endarbeiten: 27.11.2009

4. Besucherinformationen
Zu der Baumaßnahme "Heusweiler" lädt die KMG LinerTec GmbH, auch im Namen des Bauherrn, alle Interessierten im Zeitraum von Dienstag, 17. November bis Freitag, 20. November sowie von Dienstag, 24. November bis Freitag, 27. November 2009 zu einer Baustellenbegehung ein.

Bitte vereinbaren Sie direkt mit Herrn Dipl.-Ing. Klaus Schmager einen Baustellentermin für den oben angegebenen Zeitraum. Sie erreichen ihn telefonisch unter +49 175 93 62 423 oder per e-mail an klaus.schmager@sekisuispr.com .

(Festes Schuhwerk bzw. Gummistiefel sollten Sie vorsichtshalber mitbringen.)

Kontakt:
KMG LinerTec GmbH
Dipl.-Ing. Klaus Schmager
An der Brehnaer Str. 1
06794 Glebitzsch
Tel.: +49 (0) 175 93 62 423
E-Mail: klaus.schmager@sekisuispr.com
Internet: www.sekisuispr.com

Weitere News und Artikel

Kontakt

KMG LinerTec GmbH

E-Mail:

klaus.schmager@sekisuispr.com

Internet:

Zur Webseite