Schächte - Schnell und kompromisslos dicht : Das neue Schacht-Produktprogramm von resinnovation

05.12.2008

Dass ein Kanalnetz erst funktionssicher ist, wenn die Kontrollschächte ebenso dicht sind wie die Kanäle, ist inzwischen eine Binsenweisheit. Technisch betrachtet, ist jedoch manches leichter gefordert als getan. Zu vielen Fragen fehlten bislang wirklich dauerhafte Antworten. Das Schacht-Produktprogramm der resinnovation GmbH, Rülzheim, bietet mit "resiFill", und "Harz8" jetzt sichere und wirtschaftliche Lösungen für zwei klassische Schacht-probleme.

"resiFill" ist das jüngst erschienene Zweikomponenten-Polyurethanharzsystem zum Verpressen, Verfüllen und Abdichten von Leckagen im Schachtbauwerk. resiFill zeichnet sich in der Anwendung durch eine sehr leichte Handhabung ohne Einsatz von Bohrpackern aus. Eine Akku-Pistole wird mit zwei Kartuschen der beiden Reaktionskomponenten geladen, die beim Austritt aus der Pistole zwangsgemischt werden. Bereits Sekunden nach Eintritt in den schadhaften Bereich des Schachtes tritt die Reaktion ein, die zu einer extremen Volumenzunahme (mindestens um den Faktor 10) führt. So wird auch dem stärksten Grundwasser schnell und dauerhaft der Weg versperrt. resiFill dichtet nicht nur Muffen, Risse und Löcher unterschiedlichster Ursachen sicher ab, sondern kann sogar komplette Anschlüsse wasserdicht verschließen. Hierdurch wird neben dem unerwünschten Fremdwassereintritt aus toten Leitungen ein weiteres, oft unterschätztes Problem unterbunden: Stillgelegte, aber unverschlossene Grundstücksanschlüsse leisten auch der Rattenplage Vorschub.

Eine chronische Schwachstelle im Schacht sind die Anbindungen der Anschlüsse von Schlauch- oder Rohrlining-Maßnahmen. Hier kommt es immer wieder zu Undichtigkeit. Wenn der Ringspalt an der Schachteinbindung nicht nachhaltig verschlossen werden kann, fließt das Grundwasser, das in den Liner nicht mehr eindringen kann, einfach hinterläufig an dessen Außenwand ab um schließlich im Schacht auszutreten. Der Sanierungseffekt in Sachen Fremdwasser ist dann völlig aufgehoben. Die resinnovation-Antwort hierauf ist Harz8 in Kombination mit resiFill, welche speziell für die langzeitdichte Einbindung von Linern entwickelt wurde.

Das Epoxid-System Harz8 verbindet sich problemlos mit allen gängigen Rohr-; Liner- und Altrohrwerkstoffen. Da das Harz innerhalb von 20 Minuten aushärtet, ist stets genug Zeit für eine sorgfältige Verarbeitung trotz vergleichsweise kurzer Installation. Wichtig für den besonderen Anwendungsfall ist, dass Harz8 auch in ausreagiertem Zustand noch 24 Stunden plastisch verformbar bleibt. Sollte also der Liner nach dem Einbau spannungsbedingt noch axial oder radial bewegt werden, macht die Harz8-Einbindung diese Bewegungen problemlos, und das heißt vor allem rissfrei, mit. Das ermöglicht einen zügigen Abschluss wichtiger Nacharbeiten auf der Liner-Baustelle.

Mit diesen Produkten trägt die resinnovation GmbH maßgeblich dazu bei, dass marode Schächte ihren "Schrecken" schnell, dauerhaft und zu wirtschaftlichen Bedingungen verlieren.

Weitere Informationen: www.schachtanbindung.de


Kontakt:
resinnovation GmbH
Herr Dino Heuser
Kirschenweg 2 a
76761 Rülzheim
Tel.: 07272 702502
Fax: 07272 702319
E-Mail: info@resinnovation.de
Internet: www.resinnovation.de

Weitere News und Artikel

Kontakt

resinnovation GmbH

E-Mail:

info@resinnovation.de

Internet:

Zur Webseite