Schlammentwässerung auf Topniveau: Hiller baut DIE Zentrifugen

20.03.2008

Seit über 30 Jahren steht der Name Hiller weltweit für höchstes Niveau, wo es um Dekantierzentrifugen der Premiumklasse geht. Seit dem Vorjahr kooperieren die Hiller GmbH und ACAT noch enger. Und das schlägt sich erfreulich positiv auf die Wachstumsrate der Marktanteile in Österreich und der Schweiz nieder.

Zwölf Jahre Erfahrung in der Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von Vollmantelschneckenzentrifugen hatte Georg Hiller sen., als er 1971 die Firma Hiller gründete. Seitdem haben mehr als 3500 Dekanter das Werk in Vilsbiburg (BRD) verlassen. Die Hiller GmbH zählt somit zu den Marktführern auf dem Sektor Klärschlammentwässerung, was die Zahl der verkauften Zentrifugen betrifft.

Bis 1998 war der Name Hiller allerdings meist nur „Insidern“ ein Begriff. So lange hielt Hiller nämlich einen Exklusiv-Vertrag mit dem weltweit bekannten Dekanter-Lieferanten und Hersteller KHD-Humboldt-Wedag, weshalb Hiller-Dekanter unter dem Namen „KHD“ verkauft wurden. Als KHD 1998 an den amerikanischen Konzern Baker Hughes verkauft wurde, kündigte Hiller diesen Vertrag. Seitdem ist die Hiller GmbH höchst erfolgreich eigenständig am Weltmarkt tätig. In der Produktion von Dekantierzentrifugen für alle Bereiche der Separationstechnik gilt sie heute weltweit als eines der führenden Unternehmen.

Hiller-Zentrifugen sind im Bergbau, Offshore Bereich, in der Petrochemischen-, Chemischen-, Pharmazeutischen-, Nahrungsmittel- und Maschinenbau-Industrie bestens eingeführt. Im Umweltbereich bei der Behandlung von Abwasser- oder Ölschlamm konnte in Österreich sogar eine marktführende Stellung erreicht werden.

Schon seit Jahren arbeiten die Hiller GmbH und ACAT äußerst erfolgreich zusammen: So wurden im Zeitraum 2003 bis 2005 zwölf Hochleistungsdekanter nach Österreich geliefert, was bezogen auf die ausgeschriebenen Projekte einen Marktanteil von 80 Prozent bedeutet! Um diesen Erfolgskurs  noch schlagkräftiger weitergehen zu können, trafen ACAT und Hiller im Vorjahr eine Kooperationsvereinbarung für Österreich und die Schweiz.

Auch beim Einsatz von Zentrifugen für Pflanzenöl- und Olivenölgewinnung, sowohl in der 2-Phasen als auch in der 3-Phasen Technologie, verfügt die Hiller GmbH über umfangreiche Erfahrungen. In Andalusien (Spanien) und Griechenland hält Hiller mittlerweile bei der Olivenölgewinnung ebenfalls eine marktführende Stellung.

Pressekontakt:
Applied Chemicals ACAT
Ronald Poelgeest
Wolfgang Pauli-Gasse 3
A-1147 Wien
Tel.: +43 (0) 664 8166934
eMail: ronald.poelgeest@acat.com
Web: http://www.acat.com

Weitere News und Artikel

Kontakt

Applied Chemicals ACAT

E-Mail:

office-wien@acat.com

Internet:

Zur Webseite