Swietelsky Faber erwirbt Spezial-LKW für Kanal- und Schachtsanierung

24.04.2015

HDT und MC-Bauchemie übergeben LKW für mobile automatisierte Schacht- und Kanalsanierung an Swietelsky Faber

Dr. Ekkehard zur Mühlen, Geschäftsführer der HDT Hochdruck-Dosier-Technik GmbH, Bottrop, und Peter Markolwitz, ebenfalls HDT, übergaben im Februar 2015 die Schlüssel des LKW für die mobile automatisierte Kanal- und Schachtsanierung an ein Swietelsky Faber-Team. Die Swietelsky Faber GmbH, Niederlassung Blomberg, hat den LKW, eine Spezialanfertigung der HDT, im vergangenen Jahr in Auftrag gegeben und konnte ihn auf einer Baustelle in Köln-Porz erstmalig einsetzen.

"Ich bin davon überzeugt, dass wir mit diesem Fahrzeug auf dem neuesten Stand der Technik sind und alle Herausforderungen der Kanal- und automatisierten Schachtbeschichtung noch besser und schneller erfüllen können", sagt Wolfram Kopp, Niederlassungsleiter Swietelsky Faber in Blomberg. Das Fahrzeug umfasst alle erforderlichen Gerätschaften für eine automatisierte Schacht- und Kanalsanierung. Sie sind fest in einem 15-Tonner verbaut und ermöglichen eine mobile schnelle und einfache Anwendung.

Der LKW enthält eine komplette MRT-Anlage der HDT (MRT = Manhole Rehabilitation Technology). Sie ist das Kernstück des LKW. Ein Betreten des Schachtes ist damit nicht erforderlich. Die Anlage ist flexibel einsetzbar und besteht aus vier Einheiten, der Blasting Unit zur automatisierten Vorbereitung von Schachtwandoberflächen, der Spinning Unit zur automatisierten Beschichtung, dem HS Coating Head für Spezialbeschichtungen bei biogener Schwefelsäurekorrosion (BSK) sowie der Control Unit zur automatisierten Steuerung des gesamten Instandsetzungsprozesses. Die MRT-Anlage ist ausschließlich zur Verarbeitung des Spezialmörtels ombran MHP-SP sowie der Spezialbeschichtung gegen BSK ombran CPS der MCBauchemie entwickelt worden. Die Mitarbeiter von Swietelsky Faber sind besonders ausgebildete Schachtsanierer und verfügen auch über eine spezielle Qualifikation, die erforderlich ist, um die MRT-Anlagentechnik anzuwenden.

Der LKW ist weitestgehend unabhängig und autark mit großem Wassertank und eigener Stromversorgung ausgerüstet. Er bietet daher den Vorteil, über mehrere Tage hinweg auf einer Baustelle operieren zu können. Er verfügt darüber hinaus über einen Maschinenraum mit einem Hochdruckwasserstrahlgerät und Kompressor sowie einen Mörtelmischbereich mit Tellermischer und Mörtelpumpe. Der eingebaute hydraulische Kranausleger (bis 3,7 Meter) ermöglicht eine einfache und sehr genaue Handhabung sowie maximale Flexibilität. Außerdem besitzt der LKW einen Sozialraum mit Sitzplätzen für vier Personen, eine Miniküche, eine Standheizung für den Kofferaufbau sowie eine Stellfläche für bis zu 2 t Material.

Der LKW wird vom 6. bis zum 8. Mai 2015 auf der RO-KA-TECH 2015 in Kassel auf dem Außengelände bei Halle 1 Stand F1/09 zu sehen sein.

Weitere News und Artikel

Kontakt

MC-Bauchemie Müller GmbH & Co. KG

Saki M. Moysidis

Am Kruppwald 1-8

46238 Bottrop

Deutschland

Telefon:

02041 101-640

Fax:

02041 101-688

E-Mail:

saki.moysidis@mc-bauchemie.de

Internet:

Zur Webseite