Wavin produziert komplett mit Ökostrom

02.03.2022

Den ökologischen Fußabdruck verringern

Die Wavin GmbH produziert an den Standorten Twist und Westeregeln zu 100 Prozent mit Ökostrom. Für das Jahr 2022 erhielt das Unternehmen nun ein entsprechendes Zertifikat. Dies ist ein weiterer Beleg für das schon seit langen Jahren an Nachhaltigkeit orientierte Engagement des Kunststoffrohrspezialisten aus Twist.

Ihre Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit kann die Wavin GmbH dokumentieren: Gerade hat das Unternehmen für das Jahr 2022 ein Klimazertifikat erhalten. Darin wird bescheinigt, dass der Kunststoffrohrhersteller Ökostrom einsetzt. Zur Deckung seines Bedarfs bezieht er den vom TÜV Nord zertifizierten Strom „Naturwatt pro“ der EWE Vertrieb GmbH, der zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energieträgern erzeugt wird. Somit trägt Wavin dazu bei, radioaktiven Abfall zu vermeiden und den Ausbau erneuerbarer Energien voranzutreiben. Der komplett aus europäischer Wasserkraft gewonnene Ökostrom ist CO2-neutral inklusive Vorkettenbetrachtung.

Als international agierendes Unternehmen mit 45 Produktionsstätten in über 40 Ländern ist sich Wavin der Auswirkungen seines Handelns auf die Umwelt sehr bewusst. Über die Mindestanforderungen der gesetzlichen Vorschriften hinaus, nimmt es die Belange des Umweltschutzes, vor allem mit Blick auf den Energieeinsatz, den Energieverbrauch und die Energieeffizienz während des gesamten Entwicklungs-, Produktions- und des Lebenszyklusses eines Produktes sehr ernst.

Seit Jahrzehnten vorbildlicher Einsatz für Klimabelange

Das ökologisch verantwortungsbewusste Engagement der Wavin GmbH reicht schon Jahrzehnte zurück: Schon seit den 1990er Jahren arbeitet man bei Wavin sehr intensiv daran, dass keine Produktionsabfälle entstehen. Sämtliches überschüssiges Material wird wieder dem Produktionsprozess zugeführt, so dass dieses in der Prozesskette erhalten bleibt. Das schont die Umwelt und ist ein aktiver Beitrag eines unternehmensinternen nachhaltigen Kreislauf Handelns. Doch auch weitere Maßnahmen dokumentieren einen verstärkten Einsatz für Nachhaltigkeit und Klimabelange. Schon vor rund zehn Jahren stattete Wavin Produktionswerke mit Photovoltaik aus und setzte auch beim Einkauf auf regenerativ erzeugten Strom.

Ehrgeizige Ziele hat sich Wavin vor diesem Hintergrund auch für die Zukunft gesetzt. Bis 2025 will es ein in puncto Nachhaltigkeit branchenführendes Unternehmen werden. Dabei spielen die Verwendung von mehr recycelten Stoffen und eine Verbesserung der Recyclingfähigkeit der Produkte im Sinne der Kreislaufwirtschaft eine genauso wichtige Rolle wie die vollständige Reduktion der Deponieabfälle und der Ausbau von Solarmodulen an insgesamt 15 Standorten.

Globale Herausforderungen mit Weltsicht adressieren

Die Systemlösungen des Twister Unternehmens schaffen weltweit nachhaltige Infrastrukturen für die Ver- und Entsorgung sowie für die Optimierung des Innenraumklimas. Um hier global mehr erreichen zu können, ist Wavin Teil der Unternehmensgruppe Orbia. Ziel dieses Zusammenschlusses von Unternehmen ist es, Lösungen für globale Herausforderungen zu bündeln, um sich für eine lebenswerte Zukunft aller Menschen weltweit einzusetzen.

Weitere News und Artikel

Kontakt

Wavin GmbH

Kim Karsten Ernst

Marketing Communication Manager

Industriestraße 20

49767 Twist

Deutschland

Telefon:

05936 12 389

E-Mail:

Kim.karsten.ernst@wavin.com

Internet:

Zur Webseite