einen Moment bitte ...

D-15 - Erneuerung von Abwasserkanälen und -leitungen

Unter Erneuerung versteht man die Herstellung neuer Abwasserleitungen und -kanäle in der bisherigen oder einer anderen Linienführung, wobei die neuen Anlagen die Funktion der ursprünglichen Abwasserleitungen und -kanäle einbeziehen. Die Erneuerungsverfahren sind in die drei Untergruppen: „Offener Bauweise“, „Halboffener Bauweise“ und „Geschlossener Bauweise“ unterteilt. Gegenstand dieses Moduls ist die „Geschlossene Bauweise“ mittels Berstverfahren, bergmännischen Stollenvortrieb und Rohrausziehverfahren. Neben der Verfahrens- und Prozessbeschreibung werden insbesondere die Einsatzbereiche und –grenzen, die Vor- und Nachteile sowie mögliche Sanierungsfehler und Möglichkeiten der Qualitätssicherung behandelt. Das Modul fasst das hierfür benötigte Fachwissen in 7 Lektionen zusammen: 1. Grundlagen Berstverfahren 2. Berstverfahren 3. Bodenmechanische und Hydrogeologische Grundlagen 4. Einziehen des Rohrstranges 5. Schweißen von Kunststoffrohren 6. Bergmännischer Stollenvortrieb 7. Rohrausziehverfahren

Nach erfolgreichem Abschluss dieses Moduls sind Sie in der Lage: • die wichtigsten Regelwerke und Vorschriften zu benennen und anzuwenden; • Erneuerungsverfahren, deren Einsatzbereiche und -grenzen sowie deren Vor- und Nachteile zu benennen • Ursachen für Sanierungsfehler aufzuzeigen und Möglichkeiten der Qualitätssicherung zu beschreiben • In Abhängigkeit von Schäden und Randbedingungen geeignete Erneuerungsverfahren auszuwählen • Einflüsse auf die Verlängerung bzw. Verringerung der Nutzungsdauer zu erkennen und Möglichkeiten der Qualitätsüberprüfung und des Schutzes der neuen Leitung zu benennen • Auswirkungen des Berstverfahrens auf die Umgebung zu benennen und die daraus erforderlichen Mindestabstände zu benachbarten Leitungen und Gebäuden zu berechnen • Methoden der Zugkraftüberwachung bzw. -beschränkung zu benennen • Bodenarten zu differenzieren, die Einflüsse von Kornform und Korngrößenverteilung auf die baupraktischen Eigenschaften des Baugrundes zu benennen, den Bodenzustand in Bezug auf seine Lagerungsdichte und Konsistenz zu beurteilen und wesentliche Bodenkennzahlen abzuleiten; • die unterschiedlichen Erscheinungsbilder von Wasser im Untergrund zu benennen, die Bewegung des ungebundenen Wassers in Abhängigkeit der Wasserdurchlässigkeit im Lockergestein zu verstehen und die Wasserdurchlässigkeit des Bodens für eine bautechnische Beurteilung des Bodens zu ermitteln; • Einziehbaugruben für den Rohrstrang zu dimensionieren; Zugkräfte und minimale Krümmungsradien für beliebe Rohrstränge zu ermitteln. • Kunststoffe in Bezug auf ihre Schweißbarkeit in Thermoplaste, Elastomere und Duroplaste einzuordnen • Qualitativ den Einfluss der Dichte (Kristallinität) bei Thermoplasten in Bezug auf Zugfestigkeit, Steifigkeit, Chemikalienbeständigkeit und Schlagzähigkeit aufzuzeigen. • Eigenschaften von Polyethylen sowie die daraus resultierenden Vorteile zu benennen • Zwischen den verschiedenen Schweißverfahren zu differenzieren und deren Einsatzbereiche zu benennen • Einflussfaktoren und deren Bedeutung auf die Schweißqualität zu benennen • Fehlerquellen beim Schweißen und deren Folgen auf die Qualität zu benennen • Einfluss der Schweißkraft

Dieser Kurs wird angeboten von der Prof. Dr.-Ing. Stein & Partner GmbH (Bochum) und der S & P Consult GmbH (Bochum) in Kooperation mit UNITRACC.de. Die S & P Consult GmbH ist die Ingenieurgesellschaft für Leitungsbau, Leitungsinstandhaltung und Umwelttechnik der Prof. Dr.-Ing. Stein & Partner GmbH in Bochum.

Prof. Dr.-Ing. Dietrich Stein schuf wesentliche Grundlagen für einen nachhaltigen Umgang mit Entwässerungssystemen sowie für den grabenlosen Leitungsbau und die Leitungsinstandhaltung. S & P ist dieser Tradition und den damit verbundenen Zielen, wie dem Schutz der Umwelt und der Verbesserung der unterirdischen Ver- und Entsorgungsinfrastrukturen und damit der Lebensqualität in unseren Städten, verpflichtet.

Die Vielschichtigkeit dieser Aufgabe erfordert jedoch interdisziplinäre Lösungen, für die Ihnen mit dem S & P-Expertenteam hochqualifizierte Fachkräfte zur Verfügung stehen. Unser Know-how in Planung, Bau, Betrieb, Unterhalt, Sanierung und Management von Ver- und Entsorgungsnetzen sowie die Beherrschung sämtlicher Verfahren des grabenlosen Leitungsbaus und der Leitungssanierung machen uns erfolgreich.

Neben Beratungsleistungen und praxisgerechten Lösungen initiieren und begleiten wir vielfältigste Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Wir beraten Eigentümer und Betreiber in allen Bereichen des Instandhaltungsmanagements Ihrer leitungsgebundenen Ver- und Entsorgungsnetze.

Die Knowledge Factory GmbH, als Tochterunternehmen der Prof. Dr.-Ing. Stein & Partner GmbH, ist Ihr Dienstleiter rund um Wissenstransfer und E-Learning im Bausektor! Ob webbasierte Produktschulungen, technisches Kompetenztraining, mathematische Tools oder nachhaltige Aus- und Weiterbildung, die Knowledge Factory GmbH ist im Bausektor und hier insbesondere im Bereich der unterirdischen Infrastrukturen der führende Konzept- und Lösungsanbieter für web-basiertes Lehren und Lernen.

Durch die Bündelung von hochwertigen Kompetenzträgern aus den Bereichen Ingenieurwissenschaften, Informatik und Medienentwicklung stellen wir als noch junges Unternehmen alle Bausteine für E-Learning und Wissensmanagement in der Baubranche zur Verfügung.
 

Schwierigkeit

Einsteiger bis Fortgeschrittene


Dauer

30 Stunden innerhalb von 4 Wochen


Preis (Betrag)

600,00 EUR zzgl. der gesetzl. MwSt.


Zertifikat

--