einen Moment bitte ...

Kabelleitungsbau beim iro Online-Seminar im Fokus

04.06.2021

Ein wichtiger Baustein der Energiewende

Nach der erfolgreichen Premiere des Online-Seminar zum Thema Wasserstoff legte das Institut für Rohrleitungsbau Oldenburg e. V. (iro) rund drei Wochen später mit dem Seminar Challenge: Kabelleitungsbau noch einmal digital nach. Rund 140 interessierte Fachleute nahmen am 6. Mai an der Online-Tagesveranstaltung teil, die sich in drei Einheiten mit jeweils drei Vorträgen gliederte.

Die Vorträge der Referenten beschäftigten sich mit Planung und Bau, Technikdetails und Bauverfahrenstechnik des Kabelleitungsbaus und von daher mit einem Thema, das insbesondere im Zusammenhang mit der Umsetzung der Energiewende immer mehr in den Fokus rückt.

Für die Energiewende relevant

„Über Kabelleitungsbau wird in der Branche intensiv diskutiert, deshalb waren diese Vorträge auf dem im Februar 2021 geplanten Oldenburger Rohrleitungsforum eine feste Größe im Programm“, erklärt Prof. Dipl.-Ing. Thomas Wegener, Vorstandsmitglied des Instituts für Rohrleitungsbau an der Fachhochschule Oldenburg e. V., Geschäftsführer der iro GmbH Oldenburg.

„Aufgrund der Aktualität des Themas wollten wir die bereits vorbereiteten informativen Ausarbeitungen allerdings nicht in den Vorratsspeicher geben, sondern der interessierten Fachöffentlichkeit bekannt machen“, so Wegener zur Motivation, ein Online-Seminar zum Kabelleitungsbau durchzuführen. Vor allem der Ausbau erneuerbarer Energien in Deutschland erfordert eine zügige Erweiterung der Übertragungsnetze, um die aus erneuerbaren Energiequellen erzeugten Energiemengen in sämtliche Regionen des Landes zu transportieren. Hierbei handelt es sich um einen Netzausbau, bei dem erdverlegte Stromtrassen eine erhebliche Rolle spielen.

Vor diesem Hintergrund beschäftigten sich die Vorträge des Online-Seminars ebenso mit den Herausforderungen bei der Verlegung von Höchstspannungs-Erdkabeltrassen wie mit technischen Anforderungen des Kabelleitungsbaus. Referenten schilderten ihre Erfahrungen aus der Praxis beim Erdkabelbau für Hoch- und Höchstspannung.

„Die Teilnehmerzahl und die Diskussion haben das Interesse am Kabelleitungsbau unterstrichen“, lautet das Fazit von Prof. Wegener. Dementsprechend wird das Thema auch ein wichtiger Baustein auf dem 35. Oldenburger Rohrleitungsforum am 27. und 28. Januar 2022 sein.

Weitere News und Artikel

Kontakt

Institut für Rohrleitungsbau Oldenburg (iro)

Ina Kleist

Ofener Straße 18

26121 Oldenburg

Deutschland

Telefon:

+49 441 361039 0

Fax:

+49 441 361039 10

E-Mail:

kleist@iro-online.de

Internet:

Zur Webseite