einen Moment bitte ...

MC-Bauchemie Ghana eröffnet feierlich neuen Standort in Accra

01.08.2022

Die MC Ghana hat im Mai 2022 ihren neuen Standort eröffnet. Noble Bediako, Geschäftsführer der MC Ghana, und sein Team begrüßten über 210 Gäste.

Die MC-Bauchemie Ghana Ltd. hat im Mai 2022 feierlich ihren neuen Standort in Accra eröffnet. Noble Bediako, Geschäftsführer der MC-Bauchemie Ghana, und sein Team begrüßten 210 Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Lehre sowie Kunden und Partner am modernen neuen Standort, der neben einer Produktion auch ein Schulungszentrum, ein Labor sowie Lager-, Logistik- und Büroflächen umfasst.

Noble Bediako: MC-Bauchemie Ghana zeigt harte Arbeit, Teamarbeit, Engagement und Integrität

Mit der feierlichen Eröffnung wollte Noble Bediako die Gelegenheit nutzen, die Geschichte der MC-Bauchemie Ghana mit den Akteuren der Branche zu teilen. „Wir wollen zeigen, was mit harter Arbeit, Teamarbeit, Engagement und Integrität sowie Entschlossenheit und Mut erreicht werden kann“, betonte Noble Bediako, Geschäftsführer der MC-Bauchemie Ghana, in seiner Begrüßungsrede und hieß die 210 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Lehre im Namen seines Teams sowie im Namen von Nicolaus M. Müller, einer der beiden Geschäftsführer der MC-Bauchemie Gruppe, sowie Christoph Hemming, Regional Manager India, Middle East & Africa (IMEA), herzlich willkommen. Die MC-Bauchemie Ghana Limited wurde 2016 gegründet und als Produktionsunternehmen registriert, um auf dem wachsenden westafrikanischen Markt Fuß zu fassen.

Die Gesellschaft nahm offiziell 2017 ihre Geschäftstätigkeit auf und ist seither sehr stark gewachsen. „Wir sind mit zwei Mitarbeitern gestartet und beschäftigen zurzeit 40 Vollzeitmitarbeiter“, sagte Bediako nicht ohne Stolz und fügte an: „Wir produzieren mittlerweile über 30 Produkte in Ghana und greifen dabei zu mehr als 75 % auf lokale Rohstoffe zurück.“

Eine Erfolgsgeschichte, der mit der Eröffnung des neuen Standortes ein weiteres schönes Kapitel hinzugefügt worden ist, umso mehr als dass die Coronavirus-Pandemie auch in Ghana schlimme Auswirkungen hatte. Bediako weiter: „Die Coronavirus-Pandemie brachte so viele Dinge zum Stillstand und viele negative Effekte für Unternehmen und Beschäftigte. Wir bei der MC-Bauchemie Ghana sind glücklich darüber, dass wir in dieser schwierigen Zeit unsere Leistungsziele erreicht und unser Bauprojekt mit Hilfe unserer deutschen Muttergesellschaft erfolgreich zu Ende gebracht haben.“ Er dankte Nicolaus M. Müller und Christoph Hemming für die unerschütterliche Unterstützung und das Vertrauen in das ghanaische Team während des gesamten Projekts.

MC-Bauchemie Ghana leistet wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung des Bauwesens in Ghana

Der neue Standort umfasst neben einer Produktion ein Schulungszentrum, ein Labor sowie Lager- und Logistikflächen und auch einen dreistöckigen Bürokomplex, auf dessen feierlich geschmückten und bestuhlten Vorplatz die Eröffnung stattfand. Das Programm sah neben den Reden der Führungscrew der MC-Bauchemie sowie der Gastredner auch Produktvorführungen, musikalische Darbietungen sowie ein Eröffnungs- und Abschlussgebet vor und schloss mit einem Get-together. Hauptredner der feierlichen Eröffnung des neuen Standortes in Ghana war Professor Mark Adom-Asamoah, der Prorektor der Hochschule für Ingenieurwesen an der Kwame Nkrumah University of Science and Technology (KNUST) in Kumasi und außerordentlicher Professor an der Fakultät für Bauingenieurwesen. Er lobte die MC-Bauchemie Ghana für ihren Beitrag zur Weiterentwicklung des Bauwesens in Ghana.

Zu den Ehrengästen gehörten auch Daniel Krull, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Ghana, sowie Francis Asenso-Boakye, der Minister für Bau- und Wohnungswesen in Ghana, die ihre Grußworte an die MC-Bauchemie Ghana überreichten und ihre Wertschätzung für den Einsatz der MC-Bauchemie in Ghana ausdrückten. Seit 2016 hat MC-Bauchemie Ghana in Zusammenarbeit mit ghanaischen Institutionen und Unternehmen über 1.000 Planer, Ingenieure, Architekten, Studenten des Bauingenieurwesens und Verarbeiter der ghanaischen Baubranche in Fachseminaren in Theorie und Praxis zu unterschiedlichen Themen wie der Betontechnologie und Betoninstandsetzung geschult.

Nicolaus M. Müller sieht großes Wachstums- und Entwicklungspotenzial in Ghana

Nicolaus M. Müller, einer der beiden Geschäftsführer der MC-Bauchemie Gruppe, begrüßte die Gäste im Namen der MC-Bauchemie Gruppe und erklärte, warum MC-Bauchemie sich weiter in Ghana engagiere: „Die wirtschaftliche Situation in Ghana ist vielversprechend, außerdem verfügt Ghana über eines der stabilsten demokratischen Systeme des Kontinents. Daher ist für uns wichtig, weiter in Ghana zu investieren. Außerdem ist der Bedarf nach Baumaterialien für Hochbau- und Infrastrukturprojekte auf dem wachsenden afrikanischen Kontinent immens, und er wird in den kommenden Jahrzehnten noch weiter sehr stark zunehmen.

Die MC-Bauchemie Ghana verfügt über eine exzellente Position im Markt und hat durch die Einführung unserer Produktsysteme sowie Schulungen für einen Know-how-Transfer gesorgt und damit bereits einen wichtigen Beitrag zu Verbesserung des Bauwesens geleistet. Wir sehen in Ghana, aber auch in den benachbarten westafrikanischen Staaten, nach wie vor ein großes Wachstums-und Entwicklungspotenzial, das wir mit unserem gut geschulten sowie engagierten Team der MC-Bauchemie Ghana heben wollen.“

MC-Bauchemie Ghana ist Vorreiter bei Weiterbildung, Know-how-Transfer sowie Umwelt- und Klimaschutz

Der Bau des Schulungszentrums, das sich im Erdgeschoss des Neubaus befindet und einen Seminarraum, einen Vorführraum für Produktdemonstrationen, ein Betonlabor, ein Forschungs- und Entwicklungslabor sowie eine Cafeteria umfasst, ist durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und das damit verbundene develoPPP.de-Projekt zur Förderung des Kapazitätsaufbaus in der Bauindustrie in fünf Ländern, einschließlich Ghana, unterstützt worden.

Ziel ist es unter anderem auch, die technische Qualifikation sowie die Beschäftigungsfähigkeit von Akteuren im Baubereich in Ghana auszubauen. Denn der Bau des neuen Standortes hatte auch gezeigt, wie wenig qualifizierte Arbeitskräfte es im Bauwesen in Ghana gibt, so Geschäftsführer Noble Bediako.

„Daher werden wir im Rahmen eines Fünfjahresprogramm noch mehr Kooperationen mit Forschungs- und Ausbildungseinrichtungen eingehen, um mit der Unterstützung des BMZ und der DEG (Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH) die Ausbildung von etwa 7.000 Ingenieuren, Technikern und Handwerkern zu fördern“, erklärte Bediako und fügte an: „Darüber hinaus wollen wir unser Forschungs- und Entwicklungsteam zu einem der besten der Branche auszubauen, sowohl auf nationaler Ebene als auch in der Subregion Westafrika, und wir sind fest entschlossen, den Anteil der lokalen Rohstoffe für unsere Produkte auf 100 % zu erhöhen, um Umwelt und Klima zu schonen.“

MC-Bauchemie Ghana setzt weiter auf Qualität und organisches Wachstum in Subregion Westafrika

Die bauchemischen Produkte der MC-Bauchemie Ghana sind zurzeit die einzigen auf dem Markt, die von der ghanaischen Normungsbehörde vollständig zertifiziert worden sind. Das unterstreicht die hohe Qualität der Produkte der MC, die für mehr Sicherheit am Bau sorgt. Bediako: „Wir wollen, dass sich alle Baubeteiligten nach den allgemeinen Normen und Anforderungen richten, um die Qualität der Produkte sowie der Bauwerke zu steigern und ihre Lebenszeit zu erhöhen.“ Bediako betonte zudem, die Subregion Westafrika noch stärker beliefern zu wollen.

„In den letzten Jahren haben wir die Lieferung von Produkten und Produktsystemen in unsere Nachbarländer mit wachsendem Engagement betrieben. Wir haben uns bemüht, einige große Projekte in Togo, Liberia, der Elfenbeinküste, Burkina Faso und kürzlich auch in Benin zu unterstützen. Unser Plan ist es, organisch zu wachsen und ein wichtiger Lieferant nicht nur von Produkten, sondern auch von Know-how in der Subregion zu werden. Wir wollen auf jeden Fall wachsen und groß werden, aber wir haben vor, dies strategisch zu tun.“

MC-Bauchemie in Afrika

MC-Bauchemie verfügt über langjährige Geschäftsbeziehungen auf dem gesamten afrikanischen Kontinent und ist seit einigen Jahren mit eigenen Gesellschaften in Ghana, Guinea sowie seit Ende 2018 auch in Äthiopien vertreten.

Weitere News und Artikel

Kontakt

MC-Bauchemie Müller GmbH & Co. KG

Saki M. Moysidis

Leiter PR & Communication

Am Kruppwald 1-8

46238 Bottrop

Deutschland

Telefon:

02041 101 0

Fax:

02041 101 400

E-Mail:

saki.moysidis@mc-bauchemie.de

Internet:

Zur Webseite