einen Moment bitte ...

Nouryon, Van Remmen UV Technology und Wasser 3.0 agieren gemeinsam für Wasser ohne Mikroplastik und Mikroschadstoffe

06.01.2022

Studie für die 4. Reinigungsstufe in Landau gestartet

Mit dem zunehmenden Druck für mehr Klima- und Umweltschutz wächst auch die Nachfrage nach zukunftsweisender Abwasserreinigung. Mikroplastik und Mikroschadstoffe stellen Kläranlagen vor komplexe Herausforderungen. Die bisher üblichen drei Reinigungsstufen stoßen angesichts unterschiedlichster Belastungssituationen an ihre Grenzen. Innovative Verfahren zur Entfernung von Mikroschadstoffen und Mikroplastik stehen in den Startlöchern und versprechen mehr Effizienz in der Prozess- und Reinigungsleistung. Zu diesen Verfahren gehören Wasser 3.0 PE-X® und Advanox™ + MicrOx™. Auf der Kläranlage Landau-Mörlheim startet nun eine erstmalige vergleichende Langzeitstudie, in der untersucht wird, wie diese Verfahren in der kommunalen Abwasserreinigung effektiv eingesetzt und kombiniert werden können.

Die Kooperationspartner setzen auf Synergieeffekte

Die Kläranlage Landau-Mörlheim ist seit vielen Jahren der Entwicklungsstandort des gemeinnützigen GreenTech-Unternehmens Wasser 3.0 aus Karlsruhe. Dort wird derzeit in einem zwölfmonatigen Langzeitversuch das Wasser 3.0 PE-X®-Verfahren basierend auf Hybridkieselgelen für den Einsatz in kommunalen Abwässern getestet. Dieses wird nun um den Advanox™ + MicrOx™-Prozess auf Basis von Oxidation durch Wasserstoffperoxid und UV-C-Licht erweitert.

Ziel des gemeinsamen Projekts von Van Remmen UV Technology, Nouryon und Wasser 3.0 ist es, die Kombinationsmöglichkeiten von Advanox™ + MicrOx™ und Wasser 3.0 PE-X®, ihre Effizienz und Wirtschaftlichkeit zu bewerten. Darüber hinaus soll die Mikroschadstoffentfernung beider Verfahren analysiert und verglichen werden.

Basierend auf den neuesten Forschungsergebnissen von Wasser 3.0 auf dem Gebiet der Mikroplastik-Detektion wird in der vergleichenden Langzeitstudie erstmals auch eine kontinuierliche Prozesskontrolle eingesetzt, die eine hohe Prozesseffektivität ermöglichen soll. Wasser 3.0 ist auch für die wissenschaftliche Leitung der Studie verantwortlich.

Wasser 3.0 PE-X®: Hybridkieselgele für die Wasserreinigung

Das Wasser 3.0 PE-X®-Verfahren ist ein neuer Ansatz in der kommunalen und industriellen (Ab-)Wasserreinigung. Ungiftige Hybridkieselgele und ausgefeilte low-tech Anlagen sind flexibel an unterschiedliche Verschmutzungsszenarien mit Mikroplastik und Mikroschadstoffen anpassbar und skalierbar. Als filterfreies Clump & Skim-Verfahren wird es als Einzellösung eingesetzt oder in bestehende Prozesse integriert.

Diese Entfernungstechnologie ist Teil der Wasser 3.0 Strategie detect | remove | reuse. Sie steht für einen nachhaltig durchdachten Umgang mit Mikroplastik und Mikroschadstoffen im Wasser. Während ein neuartiges Detektionsverfahren für Mikroplastik Ressourcen- und Entfernungseffizienz ermöglicht, machen die Wiederverwendung der entfernten Agglomerate und Prozesswässer die Wasseraufbereitung bioökonomisch und kreislaufwirtschaftlich erstrebenswert.

Advanox™ + MicrOx™: Advanced Oxidation Process, der UV-C-Licht und Wasserstoffperoxid kombiniert

Van Remmen UV Technology und Nouryon haben sich zu einer einzigartigen Partnerschaft zusammengeschlossen, die mit einem Advanced Oxidation Process (AOP) eine maßgeschneiderte Komplettlösung für die Entfernung von Arzneimitteln und anderen Mikroschadstoffen bietet. Die Erweiterung von AOP-Konzepten steht im Vordergrund gemeinsamer Entwicklungsprojekte, die den Gehalt an Pestiziden, Arzneimittelrückständen, Cyanid, Röntgenkontrastmitteln und anderen komplexen organischen Schadstoffen im Wasser reduzieren. Das Advanox™ + MicrOx™-Verfahren kombiniert UV-C-Licht mit Wasserstoffperoxid, um persistente Mikroschadstoffe wirksam zu oxidieren. Es handelt sich um eine saubere Technologie ohne schädliche Nebenprodukte.

Die Advanox™-Reaktoren wurden speziell für die Photolyse und Oxidation von Mikroschadstoffen mit UV-C-Licht und der Zugabe von Wasserstoffperoxid entwickelt und optimiert.

Wasserstoffperoxid ist ein vielseitiges Produkt und wird in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt. Es ist als umweltverträgliches Produkt bekannt, das sich nur in Sauerstoff und Wasser zersetzt; es ist ein wesentlicher Bestandteil in Umweltanwendungen wie der Wasser- und Abgasbehandlung. Nouryon produziert Wasserstoffperoxid auf nachhaltige und ressourceneffiziente Weise, die über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg bewertet wird.

Weitere News und Artikel

Kontakt

Wasser 3.0 gGmbH

Silke Haubensak

Kommunikation & Organisation

Neufeldstr. 17a-19a

76187 Karlsruhe

Deutschland

Telefon:

0721 15 65 95 93

E-Mail:

info@wasserdreinull.de

Internet:

Zur Webseite