einen Moment bitte ...

Sonderaktion für kommunale Abwassernetzbetreiber

02.09.2021

Technische Regelwerke: Ausgewählte Arbeitshilfen der Gütegemeinschaft Kanalbau

Arbeiten an Abwasserleitungen und -kanälen, die nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik erbracht werden, führen zu einem umweltgerechten und wirtschaftlichen Netzbetrieb. Daher informieren und schulen Gütezeicheninhaber ihr Fachpersonal regelmäßig zum aktuellen Regelwerk. Unterstützung bieten hierbei unter anderem die Regelwerkssammlungen, welche die Gütegemeinschaft Kanalbau in Kooperation mit Beuth Verlag GmbH und DWA Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. exklusiv für die Mitglieder zur Verfügung stellt.

Sie sind gegen eine jährliche Gebühr pro Sammlung bzw. für das Gesamtpaket erhältlich und unter www.kanalbau.com im Bereich AKADEMIE als Printausgabe oder auch digital verfügbar. Die kommunalen Abwassernetzbetreiber unter den Mitgliedern der RAL-Gütegemeinschaft Kanalbau können zurzeit auf ein besonderes Serviceangebot zurückgreifen: Für sie ist die Nutzung der Regelwerkssammlung Kanalbau als „Paket AK / V“ oder „Paket S“ oder „Paket I / R / D“ von Juli 2021 bis Juni 2022 gegen eine Nutzungs- und Schutzgebühr von einmalig 40 Euro zu beziehen.

„Qualität bedeutet die Erfüllung gestellter Anforderungen, und deshalb sind die Regelwerke wichtige Grundlage für Qualität“, ist Dipl.-Ing. Jörg Junkers überzeugt. „Qualität wiederum sorgt für zufriedene Auftraggeber und für eine gute Auftragslage bei den Bauunternehmen“, so der Bereichsleiter Grundlagen bei der RAL-Gütegemeinschaft weiter. Daher sind die allgemein anerkannten Regeln der Technik für beide Vertragspartner maßgebend. Die RAL-Gütegemeinschaft Kanalbau pflegt und unterhält zur Unterstützung von Auftraggebern, Planern und ausführenden Unternehmen regelmäßig die Broschüre „Technische Regeln im Kanalbau - Verzeichnis der einschlägigen Normen und Richtlinien“.

Das Verzeichnis wird monatlich überprüft und aktualisiert. Die Broschüre enthält thematisch gegliedert auf insgesamt 22 Seiten eng bedruckt die Vielzahl der Regelwerke aus dem Umfeld des Kanalbaus. So etwa ISO, EN und DIN Normen, DWA-Regelwerke, Arbeits- und Merkblätter sowie ausgewählte FGSV-Publikationen und DVGW-Regelwerke, DGUV-Vorschriften, Regeln, Informationen und weitere sonstige Regelwerke.

„Aktuell spielen sich die Entwicklungen im Regelwerk im Bereich der Merkblattreihe DWA-A/M 143 und DWA-M 144 ab – und damit bei den verfahrensbezogenen Regelwerken für die Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden und den jeweils zugehörigen ZTVen (Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen)“, so Junkers weiter. „Des Weiteren ist das Arbeitsblatt DWA-A 157: 12.2020 Bauwerke der Kanalisation als wesentliche Neuerscheinung für Planung und Bauausführung einzustufen. Mittelfristrig stehen u.a. die Arbeitsblattreihe DWA-A 127 „Statischen Berechnung von Entwässerungsanlagen“ und das FGSV-Merkblatt (M ZFSV) „Merkblatt  für die Herstellung und Verwendung von zeitweise fließfähigen, selbstverdichtenden Verfüllbaustoffen im Erdbau“ als weitere wesentliche Neuerscheinungen im Regelwerke an.

Loseblatt- und Regelwerksammlung digital

Selbst versierten Auftraggebern, beratenden Ingenieuren und Bauunternehmen fällt es oftmals schwer, die Übersicht über die Regelwerke und deren inhaltlichen Anforderungen als Grundlage für fachgerechtes Planen und Bauen zu bewahren. Die RAL-Gütegemeinschaft Kanalbau hat daher bereits 2013 damit begonnen, die „für die Bauausführung wesentlichen Technischen Regeln“ unterteilt in die Bereiche „Allgemeiner Kanalbau in offener Bauweise“, „Rohrvortrieb in grabenloser Bauweise“, „Kanalsanierung in grabenloser Bauweise“ und „Inspektion, Reinigung und Dichtheitsprüfung“ zusammenzustellen. Die einzelnen Regelwerkssammlungen sind in sich noch einmal weitergehend thematisch gegliedert. Selbst die auf den Mindestumfang reduzierte Anzahl der Regelwerke fällt recht umfangreich aus.

Gemeinsam mit dem Beuth Verlag und der DWA wurden die Regelwerkssammlungen als Loseblattsammlungen in Ordnern für Mitglieder und interessierte Kreise aufgelegt. Mitglieder der RAL-Gütegemeinschaft erhalten die Ordner zu einem Vorzugspreis von 263 Euro pro Themengebiet, sonstige interessierte Kreise für 420 Euro. Die Ergänzungslieferungen sind im Abonnement enthalten, wobei der Preis ca. 60 -70 % unter dem Preis der einzelnen Regelwerksneuerscheinung liegt.

„In einem zweiten Schritt wurde exklusiv für die Mitglieder der RAL-Gütegemeinschaft das Angebot „Technische Regelwerke Digital“ entwickelt“, erklärt Junkers. Dort werden Zusammenstellungen der für die Bauausführung wesentlichen Technischen Regeln angeboten. So das Paket AK / V „Allgemeiner Kanalbau und Rohrvortrieb“ und das Paket S „Kanalsanierung in grabenloser Bauweise“, jeweils für eine Jahresnutzungsgebühr, für 135 Euro. Das Paket I / R / D „Inspektion / Reinigung / Dichtheitsprüfung“ ist für 98 Euro erhältlich; alternativ können Mitglieder auf das Gesamtpaket AK / V / S / I / R / D für 280 Euro/Jahr zurückgreifen.

Die Nutzer profitieren in vielfältiger Weise von diesen Angeboten. Die Regelwerkszusammenstellung wird regelmäßig durch den Güteschutz Kanalbau aktualisiert und überprüft. Der digitale Zugriff auf die wesentlichen Regelwerke im PDF-Format ist von verschiedenen Rechnern, im Büro, auf der Baustelle oder von unterwegs möglich. Darüber hinaus sind die Regelwerke im Original-Format aufrufbar, ausdruckbar und mit einer Suchfunktion versehen.

Die Aktualisierung des Online-Dienstes ist in der Jahresnutzungsgebühr inbegriffen. Neuerscheinungen aus dem Bereich DIN-, EN- oder ISO-Normen werden zeitnah an drei Terminen im Jahr eingestellt. Neue Dokumente aus dem DWA-Regelwerk werden auf Veranlassung der DWA zeitnah nach einer Sperrfrist von sechs Monaten im Regelwerksportal veröffentlicht.

Sonderaktion für Abwassernetzbetreiber

„Um insbesondere Abwassernetzbetreiber, die Mitglied in der RAL-Gütegemeinschaft sind, auf dieses Angebot aufmerksam zu machen und in ihrer Bauherrenfunktion zu unterstützen, hat die RAL-Gütegemeinschaft ab Juli eine spezielle Sonderaktion gestartet“, sagt Junkers. Diese Mitglieder erhalten jeweils eins der Pakete zur Nutzung im Unternehmen zu einem besonders attraktiven Preis. Die Nutzung ist bis zum 30. Juni 2022 befristet. Die Schutzgebühr beträgt 40 Euro, das Gesamtpaket AK / V / S / I / R / D bietet die Gütegemeinschaft zu einer reduzierten Jahresgebühr von 150 Euro im ersten Jahr an. Für die weitere Nutzung wird eine Gebühr von 280 Euro/Jahr erhoben.

Rund 740 Abwassernetzbetreiber sind aktuell Mitglied in der RAL-Gütegemeinschaft Kanalbau und unterstützen somit aktiv das System der RAL-Gütesicherung. „Diese Gruppe stellt immerhin bei über 56 % der Bevölkerung in Deutschland die Abwasserableitung und -behandlung sicher“, so Junkers.

Die Abwassernetzbetreiber werden mit gesonderter Post angeschrieben und über die Möglichkeit informiert, sich für diese kostenvergünstigte Nutzung zu registrieren. Die Anmeldefrist für die Mitgliederaktion läuft zunächst bis 30.September 2021. Abwassernetzbetreiber, die im Laufe des Jahres Mitglied werden, können sich ebenfalls mit Beginn der Mitgliedschaft für dieses Angebot entscheiden.

Weitere News und Artikel

Kontakt

RAL-Gütegemeinschaft Güteschutz Kanalbau

Postfach 1369

53583 Bad Honnef

Deutschland

Telefon:

+49 2224 9384 0

Fax:

+49 2224 9384 84

E-Mail:

info@kanalbau.com

Internet:

Zur Webseite