einen Moment bitte ...

Gelungener Wiedereinsatz von AVN-Maschine in Frankreich

11.06.2018

Im französischen Plobsheim nahe Straßburg modernisierte ein Joint Venture, bestehend aus den Bauunternehmen Valentin und SMCE Réha, das städtische Trinkwassersystem. Mit einer Microtunnelling-Maschine AVN1200 wurden im Rohrvortrieb mehrere Haltungen aufgefahren. Die längste Teilstrecke verläuft im Grundwasser, in einer rolligen Geologie und quert eine hochfrequentierte Schnellstraße. Seit Jahresbeginn 2018 ist der Brunnen Plobsheim an das städtische Netz angeschlossen.

Um die Trinkwasserversorgung im Großraum Straßburg (Frankreich) auch in Zukunft sicher zu stellen, wurde die Zuleitung eines neuen Brunnens auf der Gemarkung Plobsheim an das Leitungsnetz der Stadt angeschlossen.

Das Bauprojekt »Champ captant d´alimentation en eau potable au sud de l´aglomération Strasbourgeoise« (zu Deutsch „Trinkwassergewinnung im Süden des Großraums Straßburg“) umfasste unter anderem vier unterirdische Haltungen im Rohrvortrieb.

In Plobsheim waren diese Teilstrecken zwischen 50 und 215 Meter lang und verliefen unter dem Grundwasserspiegel. Die französischen Bauunternehmen Valentin und SMCE Réha entschieden sich, aufgrund des für die Rheinebene typischen wasserführenden Baugrunds in grobem Kies und Sand, für eine flüssigkeitsgestützte AVN-Maschine von Herrenknecht.

Valentin und SMCE Réha arbeiten seit über 20 Jahren in Europa eng mit Herrenknecht zusammen, und führen mehrere Vortriebsmaschinen und Container im eigenen Maschinenpark. Die AVN M-1188M kam bereits bei mehreren Projekten zum Einsatz. Für die Rohrvortriebe in Plobsheim wurde die Maschine in der Herrenknecht- Zentrale in Schwanau umfassend saniert und an die Anforderungen des Projekts angepasst.

Der Durchmesser der AVN1200 wurde von 1.505 mm auf 1.740 mm erweitert und mit einem neuen Mischbodenbohrkopf ausgestattet. „Bei anspruchsvollen Projekten setzen wir auf qualitativ hochwertige Maschinentechnik von Herrenknecht, die sich über Jahre hinweg immer wieder bewährt hat. Und bei speziellen Anforderungen finden wir oftmals gemeinsam Lösungsansätze, so José Pereira, langjähriger Bauleiter bei Valentin und Guillaume Huntziger, Bauleiter von SMCE Réha.

In Plobsheim bewährte sich diese partnerschaftliche Zusammenarbeit erneut: Die mit 215 m längste Haltung verläuft direkt unter einer stark frequentierten Schnellstraße. Um eine Beschädigung der Straße zu vermeiden, musste der Rohrvortrieb konstant vonstattengehen. Bei einem längeren Stillstand der TBM können ansonsten kleinere Hebungen oder Setzungen an der Oberfläche entstehen.

Im 2-Schicht-Betrieb wurde die Haltung unter der Schnellstraße ohne Unterbrechungen umgesetzt. Nach weniger als einem Monat erreichte die Maschine schließlich den Zielschacht.

Auch die drei weiteren Haltungen bewältigte die eingespielte Vortriebscrew mit Bravour. Ende Oktober 2017 waren alle 470 Tunnelmeter zur Zufriedenheit des Auftraggebers – der Stadt Straßburg – bewältigt. Seit Anfang 2018 ist der neue Brunnen an das Leitungsnetz angeschlossen und versorgt die Bewohner mit Trinkwasser.

Projektdaten Gelungener Wiedereinsatz von AVN-Maschine in Frankreich
MASCHINENDATEN M-1188

Maschinentyp: AVN1200

  • Bohrdurchmesser: 1.740 mm
  • Max. Drehmoment: 195 kNm
PROJEKTDATEN
  • Tunnellänge: insgesamt 470 m (4 Haltungen zwischen 50 und 215 Metern Länge)
  • Anwendung: Wasser
  • Geologie: Kies, Sand, Findlinge
  • Kunde: VALENTIN environnement & travaux publics / SMCE Réha Joint Venture
  • Bauherr: Stadt Straßburg

 

Weitere News und Artikel

Kontakt

Herrenknecht AG

Achim Kühn

Leiter Konzernmarketing und Unternehmenskommunikation

Schlehenweg 2

77963 Schwanau

Deutschland

Telefon:

+49 7824-302-5400

Fax:

+49 7824-302-4730

E-Mail:

pr@herrenknecht.de

Internet:

Zur Webseite