einen Moment bitte ...

News und Artikel

09.02.2005

Fachartikel

Thomas Martin Kommunikation

Kontrolliert unter dem Bahndamm durch

Bohrgerät mit neuer Steuerung in Jena erfolgreich eingesetzt 23 m betrug die Länge der Bohrung, die die Streicher GmbH Tief- und Ingenieurbau unter dem Bahndamm der Eisenbahnlinie Saalfeld - Saaleck im Zentrum von Jena ausgeführt hat.

mehr

07.02.2005

News

Landtag Mecklenburg-Vorpommern

Bericht zur Wasserver- und Abwasserentsorgung in Mecklenburg-Vorpommern sorgt für Diskussion

Der Landesrechnungshof Mecklenburg-Vorpommern hat in seinem jüngsten Bericht zur Wasserver- und Abwasserentsorgung in Mecklenburg-Vorpommern die Ergebnisse seiner Untersuchungen zum Abwasserbereich für die Jahre 2002 bis 2003 veröffentlicht.

mehr

07.02.2005

Fachartikel

Stadtwerke Schwerte GmbH, Dirk Mannes

Multi-Utility: mehr als nur Versorgungsdienstleistungen

Die Stadtwerke Schwerte setzen neue Maßstäbe mit einem Verfahren, das die Bündelung von Produktrohren grabenlos ermöglicht.

mehr

04.02.2005

News

FBS

Moderner Kanalbau mit Betonrohren und -schächten

Zu den aktuellen Entwicklungen beim Bauen mit Rohren und Schachtbauteilen aus Beton und Stahlbeton äußerten sich kompetente Referenten im vergangenen Jahr bei den Tiefbauforen in Potsdam und Dortmund. Ein zentrales Thema waren die neuen Europäischen Normen. Die lebhafte Resonanz unterstrich den hohen Informationsbedarf zum Zeitpunkt einer wesentlichen Neuerung. Hintergrund: Seit dem 24. November dieses Jahres dürfen für Rohre und Schächte aus Beton und Stahlbeton nur noch die neuen Europäischen Normen und deren nationale Ergänzungsnormen angewendet werden.

mehr

20.01.2005

Fachartikel

SAERTEX multiCom GmbH

Bremen: Regenwasserkanal DN 1200 erfolgreich durch dampfgehärteten GFK-Liner saniert

Ein hydraulisch hoch ausgelasteter Regenwasserkanal DN 1200, dringend sanierungsbedürftig, jedoch mitten unter einer Hauptverkehrsstraße und zudem im Grundwasser gelegen: Eine albtraumhafte Konstellation, vor der 2004 die hanseWasser Bremen GmbH stand. Für das SAERTEX®-LINER-System und die Kanalsanierer der Hans Brochier GmbH & Co KG, Dortmund, war der Fall hingegen eine gute Gelegenheit, die Leistungsfähigkeit der Schlauchlining-Verfahrensvariante "GFK mit Dampfaushärtung" in begehbaren Nennweiten unter Beweis zu stellen.

mehr

17.01.2005

Fachartikel

TERRA AG

PE-Schutzrohr DA 92 mm aus Tiefgarage gesteuert verlegt

Im Schweizer Ort Obergösgen/Solothurn musste ein PE-Schutzrohr DA 92 mm auf einer Länge von 29 m verlegt werden, in welches ein HDPE-Gasrohr DA 63 mm einzuziehen war.

mehr

10.01.2005

News

MUNLV NRW

Trinkwasseraufbereitungsanlagen für Indonesien

Umweltministerin Bärbel Höhn: NRW-Kläranlagenproduzent Zenon stellt zwei Trinkwasseraufbereitungsanlagen für Indonesien zur Verfügung ? Umweltministerium plant Hilfe zur Koordination der Wiederaufbauhilfe

mehr

09.01.2005

News

Funke Gruppe

Funke Gruppe in Oldenburg - Im Kanalbau eine feste Größe

Auf dem 19. Oldenburger Rohrleitungsforum informiert Funke über ein Vollsortiment vom Hausanschluss bis zum Sammler. Unter dem Namen Funke Kunststoffe GmbH sind alle Produktgruppen zusammengefasst. Die breit gefächerte Palette reicht von Kunststoffrohrsystemen zur Abwasserentsorgung - hierzu gehören das HS®-Kanalrohrsystem, das CONNEX®-Kanalrohrsystem und das KG-Rohr COEX 2000® - über Dränrohre und Kabelschutzrohre bis hin zu Rohrpostrohren und Sonderrohren. Der D-Raintank® als Regenwasserversickerungssystem und die D-Rainclean®-Sickermulde für die Behandlung von Niederschlagswasser stellen weitere wichtige Produktbereiche dar.

mehr

09.01.2005

Fachartikel

Wupperverband

Wupperverband seit 75 Jahren im Dienste der Wasserwirtschaft

Entwicklung zum Partner der Verbandsmitglieder steht im Vordergrund. Der Wupperverband wurde am 8. Januar 1930 gegründet. Anlässlich des 75-jährigen Jubiläums luden Verbandsratsvorsitzender Wolfgang Roth und Vorstand Bernd Wille zu einem Pressegespräch ein.

mehr

07.01.2005

News

Dipl.-Ing. Ulrich Winkler

Versicherungsfall Grundstücksentwässerung: Worauf kommt es an?

Der Dichtheitsnachweis, wie er z.B. derzeit in Nordrhein-Westfalen durch § 45 der Landesbauordnung für alle Schmutzwasserleitungen auf Privatgrundstücken obligatorisch ist, fördert für viele Hausbesitzer Unerfreuliches zutage: Schätzungsweise 70 % der privaten Leitungen gelten in NRW als sanierungsbedürftig. Die Frage, ob die Gebäudeversicherung solche Schäden abdeckt, hat das Internetportal Grundstücksentwässerung ONLINE jetzt mit einem "ja, aber..." beantwortet und auf Fehler hingewiesen, die man in diesem Zusammenhang unbedingt vermeiden sollte.

mehr

07.01.2005

News

DWA

DWA-Branchenführer 2005 erschienen

Der jährlich erscheinende Branchenführer für Dienstleistungen und Produkte zu den Themen Wasserwirtschaft, Abwasser, Abfall und Boden der DWA (ATV-DVWK) ist soeben neu herausgekommen und in Buchform erhältlich.

mehr

07.01.2005

Fachartikel

Dipl.-Ing., Dipl.-Wirtsch.-Ing. Karl-Heinz Seidel, Unita Unternehmensberatung

Inspektion privater Kanäle in NRW - Aktuelle Situation und Handlungsbedarf

Der Zustand der privaten Kanäle ist in Deutschland bei einer geschätzten Schadensquote von 50-90% flächendeckend ein Problem. Im nordrhein-westfälischen Landtag fand am 17.11.2004 eine Expertenanhörung zu diesem Thema statt.

mehr

05.01.2005

News

JT elektronik gmbh

18. Lindauer Abwasserseminar 2005

Aktueller denn je präsentiert sich das 18. Lindauer Abwasserseminar "Praktische Kanalisationstechnik ? Instandhaltung von Kanalisationen", das die JT Elektronik GmbH, Lindau am 10. und 11. März 2005 in der Inselhalle Lindau ausrichtet.

mehr

05.01.2005

Fachartikel

Schwarz UmweltserviceHerrn Reiner Schwarz

AALIGATOR: Mit Düsenantrieb durch die gesamte Grundstücksentwässerung

Nach § 45 der nordrhein-westfälischen Landesbauordnung müssen alle Grundstücksentwässerungsleitungen auf Dichtheit geprüft werden ? viele schon bis Ende 2005. Um für die Sanierungsplanung einen Überblick über den Zustand der Leitungen zu bekommen, müssen sie lückenlos optisch inspiziert werden. Das neuartige Kamerasystem AALIGATOR der Schwarz Umweltservice, Bielefeld, löst zwei Kernprobleme der Untersuchungen von Grundleitungsnetzen auf einmal.

mehr

04.01.2005

Fachartikel

Dipl.-Ing.(FH) Nico Schlenther, Karl Schöngen KG

Grabenlose Kanalsanierung mit stoffschlüssig verbundenen Polypropylen HM Rohren

Im kommunalen Bereich und auch speziell für industrielle Einsatzgebiete setzt sich die grabenlose Kanalsanierung im Berstlinig- und Relining- Verfahren immer weiter durch. Durch eine neuartige, zeitsparende Verbindungstechnik können seit kurzem auch Kurzrohre aus PP und PE bei diesen Sanierungsverfahren stoffschlüssig miteinander verbunden werden.

mehr

03.01.2005

News

Hans Brochier GmbH & Co. KG

Neuer Eigentümer für die Hans Brochier Gruppe

Ab 1. Januar 2005 gehört die Hans Brochier GmbH & Co. KG inklusive aller Beteiligungen einer Tochtergesellschaft der Aubach Capital Ltd. aus London an.

mehr

03.01.2005

Fachartikel

RAL-Gütegemeinschaft Güteschutz Kanalbau

Dauerpatient Kanalisation

Mit Qualifikation und Qualität aus der Krise In der (Bau)Fachpresse wurde in den letzten Monaten intensiv über den Zustand der Abwasserkanäle in Deutschland diskutiert. Von maroden Leitungsnetzen und zunehmender Gefährdung unserer Umwelt war die Rede. Über leere Kassen bei den Netzbetreibern wurde berichtet, trotzdem die Einleitung von Maßnahmen gefordert.

mehr

30.12.2004

News

Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbrauche

Neue Broschüre informiert Hausbesitzer über Schmutzwasserbeseitigung im ländlichen Raum

An das Kanalnetz in Nordrhein-Westfalen sind 97 Prozent aller Haushalte angeschlossen. Die restlichen rund 550.000 Einwohner entsorgen ihr Schmutzwasser in einer der 130.000 privaten Kleinkläranlagen oder geben es mittels eines speziellen Systems (je nach Verfahren über Druckentwässerung oder Unterdruckentwässerung) in das Kanalnetz der Gemeinde.

mehr

28.12.2004

News

Herrenknecht AG

Zwischenstand am Gotthard: Die Bohrgiganten im Norden haben die erste Hälfte hinter sich.

Der neue Gotthard-Basistunnel in der Schweiz ist ein Bauprojekt der Superlative. Auf einer der weltweit größten Baustellen entsteht mit 2 x 57 km der längste Verkehrstunnel der Welt. Die AlpTransit Gotthard AG kann Ende Dezember 2004 vermelden, dass 40 Prozent der Tunnelarbeiten des Gesamtprojekts abgeschlossen sind. Vier Herrenknecht Gripper TBM bohren die Hauptröhren von Nord nach Süd (Los Amsteg) und von Süd nach Nord (Los Bodio/Faido). Von den insgesamt 75 km von Herrenknecht TBMs aufzufahrenden Tunnelröhren sind bereits 23,2 km vollbracht.

mehr

23.12.2004

News

FBF Betondienst GmbH

Süddeutsches Tiefbauforum - Rohrleitungsbau

Das Süddeutsche Tiefbauforum informiert am 17. Februar 2005 im Rahmen der 49. Beton-Tage, dem größten europäischen Fachkongress der Branche, über neue Erkenntnisse bei der Planung, dem Einbau und der Verlegung von Rohrleitungen sowie die Möglichkeiten der Überwachung und Untersuchung von Rohrleitungssystemen.

mehr

22.12.2004

News

Stadtentwässerung Göttingen

5. Göttinger Abwassertage - Der dichte Kanal: aus der Praxis - für die Praxis

Auch im Jahr 2005 laden die Stadtentwässerung Göttingen gemeinsam mit der Technischen Akademie Hannover wieder zu den inzwischen 5. Göttinger Abwassertagen ein. Dieses kleine Jubiläum steht unter dem Motto ?Der dichte Kanal?.

mehr

21.12.2004

News

Herrenknecht AG

Heavy Duty Equipment: Herrenknecht stellt erstes 400-t-HDD-Rig für den Mieteinsatz zur Verfügung

Die Herrenknecht AG baut einen "Heavy Duty Equipment Mietpark" für HDDGroßprojekte (Horizontal Directional Drilling) auf. Spezialisierte Bohrunternehmen sollen in die Lage versetzt werden, Großprojekte anzugehen, ohne dafür eigene Anlagen vorhalten zu müssen. Eine erste 400-t-Bohranlage kann von interessierten Bohrfirmen für den weltweiten Einsatz sofort angemietet werden.

mehr

03.12.2004

Fachartikel

Dr. Hans-Joachim Bayer, Tracto-Technik GmbH

Außensanierung von erdverlegten Rohrleitungen mittels Horizontalbohrtechnik

Gegenüber den traditionellen Verfahren bietet die Rohraußensanierung mittels der Horizontalbohrtechnik HDD eine echte Alternative in Bezug auf Kosten und Aufwand. Die Aufgrabung zur Beseitigung der Schäden wird vermieden und über das Einbringen von korrosionsschützenden, hohlraumfüllenden und befestigenden Injektionsstoffen erhält die Rohrleitung ihre ursprünglich zugedachten Eigenschaften zurück.

mehr

02.12.2004

News

Dipl.-Ing. Kerstin Baldauf, Hochschule Wismar

In Wismar Eröffnung der europäischen Zentrale für Ingenieurausbildung

Anfang September 2004 wurde an der Hochschule Wismar die europäische Zentrale für die Ingenieurausbildung (European Headquarter) des UNESCO International Centre of Engineering Education (UICEE) feierlich eröffnet.

mehr

01.12.2004

News

IKT ? Institut für Unterirdische Infrastruktur

IKT verleiht "Goldenen Kanaldeckel 2004"

Das IKT ? Institut für Unterirdische Infrastruktur hat zum dritten Mal den Preis "Goldener Kanaldeckel" verliehen. Damit zeichnet das Gelsenkirchener Forschungs- und Prüfinstitut einmal im Jahr einzelne Mitarbeiter von Kanalnetz-Betreibern für herausragende Leistungen beim Bau, Betrieb und Erhalt einer modernen und zukunftsweisenden Kanalinfrastruktur aus.

mehr
einen Moment bitte ...
einen Moment bitte ...